photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie unsere Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Frankfurt, 05. 2010 - Die S.A.G. Solarstrom AG hat am 22. Dezember 2009 das größte Photovoltaik-Solarkraftwerk mit einer Leistung von 13,65 MWp in Tschechien in Betrieb genommen und ans Netz gebracht. Das Investitionsvolumen beträgt über 60 Mio. EUR. Die youmex AG hat in Rekordzeit von nur 5 Wochen die Projektfinanzierung arrangiert und die Auszahlung einen Tag vor Jahresultimo 2009 abgewickelt.

Die S.A.G. Solarstrom AG hat in Tschechien eine 13,65 MWp-Photovoltaik-Anlage auf einem ehemaligen Militärgelände in Stribro im Bezirk Pilsen errichtet. Zum Einsatz kamen dabei Premium-Module von Yingli sowie der neue Kaco Wechselrichter Powador XP350-HV TL. Bei der ortsspezifischen Sonneneinstrahlung wird die Anlage rund 13.650 000 kWh jährlich produzieren - damit können mehr als 3.100 Vier-Personen-Haushalte versorgt werden.

"Bislang wurde die Projektgesellschaft Solar Stribro s.r.o. durch die S.A.G. Solarstrom AG über Gesellschafterdarlehen refinanziert, die der S.A.G. möglichst schnell wieder zur Verfügung stehen sollten", so Kai Hartmann, Head of Structured Finance der youmex AG. "Die Aufgabenstellung zur Ablösung von Gesellschaftermitteln durch eine Projektfinanzierung in Höhe von 20 Mio. Euro während bzw. kurz nach Fertigstellung war eine sportliche Herausforderung, die uns und dem durch uns involvierten Bankenkonsortium enormen Spaß gemacht hat."

Stribro ist mit 13,65 MWp das bislang größte Einzelprojekt der Freiburger Photovoltaik-Spezialisten. "Wir können aufgrund unserer optimierten Beschaffung und Logistik mittlerweile jedoch auch noch deutlich größere Projekte realisieren", so Dr. Kuhlmann, CEO der S.A.G. Solarstrom AG. "Tschechien gehört neben Deutschland und Italien zu unseren Kernzielmärkten in 2009, deshalb freuen wir uns, dass wir nun in Stribro unser erstes Projekt in Tschechien realisieren konnten".

Tschechien ist aufgrund hoher Sonneneinstrahlung und einer attraktiven Einspeisevergütung, die aufgrund der Fertigstellung in 2009 für 20 Jahre garantiert ist, ein interessanter Investitionsstandort. Photovoltaik-Anlagen über 30 kWp erhalten für den eingespeisten Strom pro KWh 12,79 Tschechische Kronen (CZK), das entspricht knapp 0,48 EUR.

Quelle: youmex AG

You have no rights to post comments