photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Triefenstein, 30. Juni 2010 - Die Öko-Test Ausgabe Juni 2010 versprach spannend zu werden. Sind doch in dieser Ausgabe "viele" Anbieter von Photovoltaikversicherungen miteinander verglichen und deren Jahresbeiträge sowie Leistungen unter die Lupe genommen worden. Wir haben den Test studiert und mussten feststellen, dass bei den Vorarbeiten zu diesem Test von Seiten der Verfasser, ziemlich schlecht recherchiert wurde (mehr dazu unter „Der Test“). Zumal fiel auf, dass es nur Testsieger verteilt auf zwei Rängen gab. Gold für die Versicherer des ersten Rangs und Silber für die Versicherungsanbieter des zweiten Rangs.

Kontroverse Diskussionen

Im größten deutschsprachigen Photovoltaikforum (http://www.photovoltaikforum.com/versicherungen-f10/test-von-photovoltaik-versicherungen-durch-%C3%96ko-te-t50489.html) wird hingegen kontrovers diskutiert, ob die Ergebnisse dieses Vergleichstest in irgendeiner Art verwertbar sind. Im Forum kommt ein Teilnehmer zu Wort, der in diesem Test zitiert wird, ohne von ÖKO-Test davon in Kenntnis gesetzt worden zu sein. Weder davor, noch danach. Einer der Testsieger feiert sich im Forum selbst und hofft nun auf rege Abschlüsse.

Der Test

Auf eine Beurteilung des Test verzichten wir, denn der Versicherungsspezialist für Photovoltaikversicherungen Gerd Rosanowske (www.rosa-photovoltaik.de) bringt es mit seiner Stellungnahme zu diesem Test auf den Punkt (http://photovoltaikversicherung.wordpress.com/2010/06/22/vergleich-photovoltaikversicherung-oko-test-unsere-meinung/).

Fazit

Wer nur nach den Jahresbeitrag geht und nicht unbedingt auf die Leistung achtet, sollte einen der Testsieger wählen oder besser gesagt, die Versicherer auf Rang 1, denn Testsieger sind sie ja alle. Leistung kostet nun mal Geld und wer richtig versichert sein möchte, sollte nicht auf 5 oder 10 Euro Jahresbeitrag mehr achten. Im Falle eines Schadens an der Photovoltaikanlage, kommen ganz schnell ein paar Tausender zusammen. Dumm nur, wenn die Leistung nur einen Teil abdeckt bzw. der Schaden überhaupt nicht versichert ist. Naja - Hauptsache der Jahresbeitrag ist günstig.

Quelle: Photovoltaik-Guide

You have no rights to post comments