photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hamburg, 04. Mai 2010 - Der Baubeginn der Solaranlage Sonnefeld in der Nähe von Coburg ist erfolgt: Die COLEXON Energy AG, einer der führenden Projektentwickler und Betreiber ertragstarker Solar­kraft­werke, wird eine Photovoltaik-Anlage mit einer Leistung von 2,5 Mwp errichten. Eigentümer der Dachfläche ist die SILAG Handel AG, die damit an ihre ganzheitliche Ausrichtung anknüpft.

COLEXON Energy AG

Auf einer SILAG-Dachfläche von circa 80.000m2 installieren die Ingenieure der COLEXON Energy AG 33.000 Dünnschichtmodule von Marktführer First Solar. Als Unterkonstruktion wird ein eigens von COLEXON entwickeltes Montagesystem verbaut, das den Dachgegebenheiten optimal angepasst ist und nur eine geringe Lastreserve benötigt. Nach der Inbetriebnahme, die für Mitte dieses Jahres vorgesehen ist, wird die Sonnefeld-Anlage eine jährliche CO2-Ersparnis von 2.000 Tonnen ermöglichen und dabei circa 2,45 Millionen Kilowattstunden Strom erzeugen.

Gute Aussichten

COLEXON-Vorstandsvorsitzender Thorsten Preugschas sieht die Positionierung von COLEXON mit dem Projekt erneut bestätigt. Die Realisierung dieses Aufdachkraftwerks, unterstreicht das Know-how des Unternehmens wenn es um die besondere Anforderungen wie etwa die effiziente Auslastung von Dachflächen oder das Minimieren der Lastreserve geht. „Kommen erst die Veränderungen der Einspeisevergütung zum Tragen, sind es große Dachflächen wie in Sonnefeld, die für Investoren in Deutschland interessant sind.“ so Preugschas. Damit bewährt sich der operative Fokus von COLEXON auf Dachflächen im deutschen Markt. Kaum jemand bündelt so viel Kompetenz in diesem Bereich wie das Hamburger Unternehmen

Quelle: COLEXON

You have no rights to post comments