photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Baoding/Waghauesel, 09. Juli 2010 – Yingli Green Energy Holding Company Limited (NYSE: YGE) ist eines der weltweit größten vertikal integrierten Photovoltaik-Unternehmen und vertreibt seine Produkte unter der Marke Yingli Solar. Bei einer Wohltätigkeitsauktion versteigerte das Unternehmen einen Fußball mit den Originalunterschriften von 11 der weltweit besten Fußballer für 21.000 Euro an die Wirsol Solar AG. Der Erlös der Auktion unterstützt die Initiative „20 Zentren für 2010“, die offizielle Kampagne zur FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2010™, im Rahmen des Football for Hope-Programms.

Yingli Green Energy

Kaká, Ronaldo, Messi und Co.: Es sind die Besten der Besten, die sich auf dem Originalball der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2010™ mit ihrer Unterschrift verewigt haben. In der ganzen Welt war das runde Leder unterwegs, um die Unterschriften von 11 der weltbesten Fußballspieler einzusammeln, die ihm seinen Wert verleihen. Den ideellen Wert des Balls kann man nicht schätzen. Aber immerhin hat eine Versteigerung nun den monetären Wert ermittelt. Die Gründer der Wirsol Solar AG haben den Ball für 21.000 Euro auf einer Veranstaltung des FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2010™ -Sponsors Yingli Green Energy ersteigert.

Der Erlös der Versteigerung geht an Football for Hope, eine Initiative der FIFA in Zusammenarbeit mit streetfootballworld. In ihren Programmen zur nachhaltigen Entwicklung durch Fußball nutzen sie die Macht dieser wundervollen Sportart, um die Gesellschaft im positiven Sinne zu verändern, beispielsweise in den Bereichen Gesundheitsförderung, Schaffung von Frieden, Rechte und Ausbildung für Kinder, Antidiskriminierung und soziale Integration sowie Umweltschutz.

Im Rahmen der offiziellen Kampagne zur derzeitigen Fußballweltmeisterschaft – „20 Zentren für 2010“ – werden 20 Football For Hope Zentren in strukturschwachen Regionen Afrikas gebaut. Diese Zentren sollen, als soziales Vermächtnis der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2010™, noch lange nach Ende der WM Kindern und jungen Erwachsenen zur Verfügung stehen. Yingli Green Energy unterstützt die Initiative „20 Zentren für 2010“ mit Solarsystemen, die die Zentren mit Energie versorgen sollen. Soziale Verantwortung ist eine wichtige Komponente in der Firmenphilosophie von Yingli Green Energy. Das Unternehmen engagiert sich in zahlreichen sozialen Projekten rund um die Welt und verfolgt das Ziel, Solarenergie zu einer nachhaltigen und kosteneffizienten Energiequelle für Jedermann zu machen.

Teamwork entscheidet im Fußball und im Solarmarkt

„Der Fußball symbolisiert auf eine besonders schöne Weise, wofür unsere Firma steht“, erklärte Yingli Green Energy Gründer und CEO Liansheng Miao. Es gehe nämlich auch im Solarmarkt darum, mit den besten Playern in Teamarbeit ans Ziel zu kommen. „Deswegen sind wir sehr froh, dass wir mit Wirsol zusammenarbeiten“, so Miao.

„Wir fanden die Idee einfach toll, dass die weltbesten Fußballer ein Zeichen für den Aufbau nachhaltiger Projekte in Afrika setzen“, sagte Wirsol-Gründer Markus Wirth. Deswegen sei er froh, die Versteigerung für sich entschieden zu haben. Auf der Solarmesse Intersolar, in deren Rahmen der Ball vom chinesischen Solarmodul-Hersteller Yingli Green Energy versteigert wurde, tummelten sich nämlich einige Bieter.

Der Erlös der Versteigerung wurde am 30. Juni auf einer Pressekonferenz von Yingli Green Energy in Johannesburg von Federico Addiechi, Leiter der FIFA-Abteilung für Soziale Verantwortung, für Football for Hope entgegengenommen.

Eine runde Sache – 11 Fußball-Superstars signierten den Fußball

Das Dream Team der mit Unterschriften auf dem Ball vertretenen Fußballer setzt sich zusammen aus: Kaká (Ricardo Izecson dos Santos Leite), Cristiano Ronaldo, Iker Casillas Fernández, Daniel Alves da Silva, John George Terry, Patrice Evra, Steven George Gerrard, Xavier Hernández i Creus, Andrés Iniesta Luján, Fernando Torres und Lionel Andrés Messi.

Quelle: Yingli Green Energy

You have no rights to post comments