photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Yingli Green Energy

Baoding/München,  09. März 2010 - Yingli Green Energy Holding Company Limited (“Yingli Green Energy”), eines der weltweit größten vertikal integrierten Photovoltaik-Unternehmen, das seine Produkte unter der Marke Yingli Solar vertreibt, erweitert aktuell seine Produktionskapazitäten am Standort Baoding um 300 MW auf Basis monokristalliner Siliziumzellen. Dafür erhielt das Unternehmen eine Finanzierung in Höhe von 1,5 Milliarden RMB und einen Betriebsmittelkredit in Höhe von 250 Millionen RMB von der Bank of Communications (BOCOM) in Hebei, China.

Yingli Green Energy wird diese neue Produktionslinie mit einer jährlichen Produktionskapazität von 300 MW in Produktionsanlagen für Ingots und Wafer, Zellen und Module am Standort Baoding über die 100-prozentige Tochter des Unternehmens, Yingli Energy (China) Co. Ltd. ("Yingli China") einrichten. Die neue Produktionslinie ist darauf ausgerichtet, hocheffiziente PV-Zellen der nächsten Generationen auf Basis einer neuen Technologie herzustellen, die im Rahmen des PANDA-Projekts entwickelt wurde. Dieses Projekt ist eine erfolgreiche Kooperation zwischen Yingli Green Energy, dem „Energy Research Centre of the Netherlands“, einem führenden Forschungszentrum für Solartechnologien in Europa, und Amtech Systems, Inc. einem internationalen Dienstleister und Lieferanten für Produktions- und Automationssysteme und verwandte Produkte zur Herstellung von Photovoltaikzellen.

Projektfinanzierung in Höhe von 1,5 Mrd. RMB und Betriebsmittelkredit von 250 Mio. RMB von der BOCOM

Yingli Green Energy berichtete außerdem, dass das Unternehmen einen Kredit in Höhe von 1,5 Milliarden RMB zur Finanzierung des 300 MW-Expansionsprojektes und einen Betriebsmittelkredit in Höhe von 250 Mio. RMB von der BOCOM erhalten hat. "Unsere Erwartung an das internationale Wachstum der PV-Industrie, ein solider Auftragseingang und die zahlreichen Anfragen die wir in 2010 bereits erhalten haben, sowie unsere internationale Wachstumsstrategie waren die wichtigsten Motive für dieses strategische Projekt zum Ausbau unserer Kapazitäten”, erklärt Liansheng Miao, Vorsitzender und CEO bei Yingli Green Energy. "Wir sind davon überzeugt, dass uns diese Kapazitätserweiterung am Standort Baoding helfen wird, den wachsenden Bedarf an unseren kosteneffizienten, innovativen und profitablen Produkten zu decken.“

Er fügt hinzu: „Die höhere Effizienzrate der neuen PANDA-Zellen und der Ausbau unserer Produktionskapazitäten werden zudem dazu beitragen, unsere Kosten weiter zu senken. An unserer Pilot-Produktionslinie für unser PANDA-Projekt haben wir bereits erfolgreich Solarzellen der nächsten Generation mit einem Wirkungsgrad von 18% und mehr hervorgebracht. Wir gehen davon aus, dass wir diesen Wert bis zum Ende des Jahres auf mindestens 18.5% erhöhen werden. In Kombination mit den bestehenden Kapazitäten von 600 MW und der sich im Bau befindlichen Produktionsanlage mit einer Kapazität von 100 MW in der Provinz Hainan, China, wird dieses Expansionsprojekt unsere Gesamtkapazität bis Ende 2010 auf ein GW aufstocken. Damit sind wir hervorragend gerüstet, unsere führende Position in der internationalen PV-Industrie zu stärken und noch weiter auszubauen.“

Quelle: Yingli Green Energy

You have no rights to post comments