photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Duckwitz, 12. Oktober 2011, Die Solarlite GmbH, vertreten durch den Geschäftsführer Moritz von Plate, begleitete mit weiteren Unternehmen Bundeswirtschaftsminister Rösler auf seiner Delegationsreise nach Griechenland. Griechenland ist eines der Länder in Europa, das für Unternehmen der Solarbranche hervorragende Bedingungen bietet.

Deshalb sind der Markt und seine Stabilität für Solarlite wichtig. Bisher ist das Unternehmen in Südostasien insbesondere in Thailand mit dem Bau von solarthermischen Kraftwerken auf der Basis der Direktverdampfung erfolgreich. „In Griechenland gibt es ein großes Interesse an Solarenergie. Dies war in vielen spannenden Gesprächen deutlich spürbar. Dass die Probleme der mühsamen Genehmigungsverfahren und der Finanzierungssicherheit zu lösen sind, war genereller Tenor im Kreis aller Teilnehmer. Hier gemeinsam Lösungen zu finden war ja das Ziel dieser Reise. Jetzt geht es darum, aktiv an Lösungen und Projekten zu arbeiten. Auch ich habe im Gepäck viele Anfragen und Aufgaben.“

Griechenland beabsichtigt den Ausbau der solaren Energieerzeugung, bis 2020 soll der Anteil der erneuerbaren Energien an der Deckung des gesamten Energiebedarfs von aktuell 7 auf 18 Prozent erhöht werden, unter anderem mithilfe des bestehenden Einspeisegesetzes.

Solarlite GmbH

You have no rights to post comments