photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

SOLON SE

Berlin, 5. Mai 2010 - Unter der Überschrift „What's next“ startet das Solartechnikunternehmen SOLON seine neue weltweite Imagekampagne, die eindrucksvolle SOLON-Referenzprojekte spektakulären Zukunftsvisionen gegenüber stellt. Die aufwändig computergenerierten Motive regen zum Nachdenken an, wie man mit Solarenergie die Zukunft gestalten kann. So zeigen die Motive beispielsweise, wie SOLON aus einem zerklüfteten Berghang in Andalusien ein leistungsfähiges Solarkraftwerk gemacht hat oder ein Busbahnhof zum Stromproduzenten wird. Der Betrachter wird aufgefordert, eigene Zukunftsvisionen zu entwickeln. Die Kampagne mit zehn verschiedenen Motiven wird in Deutschland, Frankreich, Italien und den USA als Print- und Onlinekampagne bis Ende des Jahres laufen.

Die kühlen blau-grauen Töne der Bildsprache unterstreichen den futuristischen Charakter der Kampagne und setzen bewusst einen Kontrapunkt gegen das in der Außendarstellung der Solarbranche vorherrschende Farbspektrum aus Gelb und Orange. Entwickelt von der Berliner Agentur Heimat, startet die Imagekampagne Anfang Mai dieses Jahres und ist vorerst bis Dezember 2010 durchgebucht. Die Anzeigen werden in Deutschland in großen überregional erscheinenden Printtiteln wie Wirtschaftwoche und Focus sowie Tageszeitungen wie beispielsweise der Frankfurter Allgemeine Zeitung und der Financial Times Deutschland geschaltet. Darüber hinaus erscheinen sie in themenaffinen Endverbrauchertiteln, in der Solarfachpresse sowie in reichweitenstarken Online-Portalen. Im Ausland wird die Kampagne in vergleichbaren Medien geschaltet.

Quelle: SOLON SE

You have no rights to post comments