photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Washington, 22. November 2011, Auf Grund der eingereichten Petition durch die SolarWorld AG bezüglich einer Wettbewerbsbeschränkung, verdoppelte sich die Mitgliederzahl der Organisation CASE (Coalition for Affordable Solar Energy). Die neuen Mitglieder, darunter zahlreiche U.S.-Solarfirmen, sehen Tausende von amerikanischen Arbeitsstellen gefährdert. 

Zweck des Zusammenschlusses ist es, die Entscheidungsträger dazu aufzurufen, eine Lösung für die von Solarworld eingereichte Petition zu finden, die die Branche nach Ansicht von CASE gefährdet. Zu der Koalition gehören 52 amerikanische Solarunternehmen sowie Vertreter aus der gesamten Wertschöpfungskette der Branche, die mit insgesamt 9.600 Arbeitsplätzen fast zehn Prozent des gesamten U.S.- Arbeitsmarktes dieser Industrie darstellen.

„Jeden Tag kommen weitere amerikanische Solarfirmen hinzu, die dem Antrag von Solarworld widersprechen, den Wettbewerb in der U.S.-Solarindustrie einzuschränken“, so Alan Epstein, President und COO von KDC Solar LLC, einem neuen Mitglied von CASE mit Sitz in New Jersey. „Wettbewerb ist gut für die U.S.-Solarindustrie, gut für Solar-Arbeitsplätze und gut für die Wirtschaft. Die Solarbranche muss weiterhin gemeinsam daran arbeiten, Solarenergie für jedermann bezahlbar zu machen.“

Die Mitglieder von CASE repräsentieren einen breiten Querschnitt der U.S.- Solarindustrie, mit großen und kleinen Unternehmen von Silicon- und Modulproduzenten über Projektentwickler, Grundstücks- und Finanzdienstleister bis hin zu Installateuren.

„Wir haben in diesem Jahr 400 Mitarbeiter eingestellt, darunter Elektriker, Dachdecker, Verkaufs- und Call Center-Mitarbeiter. Erschwingliche Solarenergie ist der Katalysator für diesen wachsenden Wirtschaftszweig und die damit verbundenen Arbeitsplätze“, erklärt Ken Button, Mitbegründer und President von Verengo Solar Plus „Wenn dem Antrag von Solarworld stattgegeben wird, würde dies der Solarbranche im weiteren Sinne schaden. Sind Solarworlds Arbeitsplätze wichtiger als unsere?“

In einem aktuellen Branchenreport erklärt der Jefferies-Analyst Jesse Pichel, warum Solarworlds Petition für Handelsbeschränkungen das weitere Wachstum der U.S.- Solarbranche behindern könnte: „Die Solarindustrie der U.S.A. leidet bereits unter einem Finanzierungsdefizit und muss sich dazu nun auf höhere Modulpreise und eine geringere Nachfrage einstellen, falls sie bereits ab März 2012 zu Ausgleichsabgaben verpflichtet wird. Solarworld könnte eine heftige Gegenreaktion erleben, da diese Politik der verbrannten Erde U.S.-Bauträgern und Installateuren ebenfalls schadet.“

Die Initiative von Solarworld war in der U.S.-Solarbranche sehr unpopulär, da sie ein hohes Potenzial hat, Tausende von Arbeitsplätzen entlang der gesamten Wertschöpfungskette zu gefährden. In einer Studie von PV Magazine waren 76,4 Prozent der Befragten gegen die Petition und nur 20 Prozent äußerten sich positiv.

„Wir müssen aufpassen damit wir bei dem Versuch, ein angeschlagenes Unternehmen zu retten, nicht 100.000 Arbeitsplätze zu gefährden“, ergänzt Button. „Es wird erwartet, dass die Solarbranche im Jahr 2012 24.000 zusätzliche Arbeitsplätze schaffen wird. Unerschwingliche Solarprodukte würden dieses Wachstum gefährden.“

Zu den Mitgliedern von CASE zählen:

AAA Solar Energy Free LLC, Advance Realty, AES Solar, Alethea Cleantech, Alpine Solar Energy, LLC, altPOWER, Inc., American Solar & Alternative Power, American Solar Systems, Inc., Array Power, Brightergy, Canadian Solar USA, Inc., Carolina Solar Energy LLC, Distributed Sun, LLC, Eco-merica Inc., Electrical Solutions, LLC, Energy Efficiencies, LLC, Gaia Worldwide, LLC, GCL Solar Energy, Inc., Gehrlicher Solar America Corp., Genesis Solar Technologies, Grape Solar, Inc., groSolar, Hawaii Energy Smart, Helio Power Systems.L.L.C Jigar Shah Consulting, KDC Solar LLC, Lighthouse Solar, Lumos, MEMC/SunEdison, Online Technology Exchange, Inc, Ontility, PetersenDean, RA Power & Light, RDK Products/Nature Power, Rochlin Corporation, RSMR / TRANSEARCH, Russell Pacific, SCS Renewables Inc., Simple Energy Works, Solar City, SolarFirst, Inc, Solarix LLC, Stellar Roofing and Solar SunCap, Sungevity, SunRun, Suntech America, Syncarpha Solar, LLC, Trina Solar U.S. Inc., Verengo, Westinghouse Solar, Yingli Americas, etc.

Quelle: CASE

You have no rights to post comments