photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Optimale Flächennutzung und maximale Anlagenleistung durch Dünnschicht Flachdach-Montagesystem mit Ost/West Ausrichtung

Bielefeld, 13. Januar 2010 - Schüco bringt mit dem Flachdach-Montagesystem MSE 100 Ost/West eine Innovation im Bereich der Flachdach-Photo-voltaikanlagen auf den Markt. Mit dem in Ost/West-Aus-richtung aufgestellten, ballastfreien Dünnschicht-System lassen sich durch eine sehr geringe und gleich-mäßige Flächenbelastung neue Dächer erschließen – und das bei einer optimalen Ausnutzung der verfügbaren Dachfläche.

Modulpaare bilden geschlossenes Kräftesystem für schnelle Montage mit wenigen Montagekomponenten

Die integrierte Rückseitenstrebe des Schüco Dünnschicht-moduls der AL Serie spielt für das Schüco Flachdach-Montage-system MSE 100 Ost/West die zentrale Rolle: Sie ermöglicht die statisch sichere und vor allem schnelle Montage. Der Groß-teil der Komponenten eines konventionellen Montage-systems wird durch sie ersetzt. Bei der Montage werden immer jeweils zwei gegenüberliegende Module mit zwei First-Verbin-dern, die in die Rückseitenstreben der Module eingeschoben werden, zu dachförmig statischen Einheiten zusammengefügt.

Diese haben eine Neigung von 10° und werden auf Boden-platten fixiert, die gleichzeitig als Kabeltrassen dienen. Zug-seile, die immer zwi-schen zwei gegenüberliegenden Modulen gespannt werden, stabilisieren und sichern die Konstruktion. So entstehen aus einem System mit nur 4 verschiedenen Mon-tagekomponenten ballastfreie und darüber hinaus statisch sichere Modulreihen mit dem Ergebnis einer sehr schnellen Montage!

Das neue Schüco Flachdach-Montagesystem MSE 100 Ost/West wurde im September 2009 erstmalig im Rahmen der PVSec in Hamburg präsentiert.

Erste PV-Anlage mit Schüco MSE 100 Ost/West entsteht bereits

Die Soluwa GmbH mit Sitz im fränkischen Simmelsdorf be-schäftigt sich im Bereich der Erneuerbaren Energien schwer-punktmäßig mit der Erstellung von Photovoltaikanlagen und dem Vertrieb von Wärmepumpenheizungen. „Dabei stehen bei uns ausschließlich deutsche Hersteller mit ihren qualitativ hochwertigen Produkten im Vordergrund“, meint Ralf Kinauer, einer der beiden Geschäftsführer der Soluwa GmbH. Aktuell errichtet Soluwa in Erlangen eine ca. 500 kWp große PV-Anlage. „Mit dem neuen Schüco Flachdach-Montagesystem MSE 100 Ost/West wird für das Objekt in Erlangen eine maxi-male Flächenausnutzung der zur Verfügung stehenden Dach-fläche erreicht.“, so der zweite Geschäftsführer Klaus Kexel.

Ost/West-Ausrichtung und 10° Modulneigung mit Schüco Dünnschichttechnologie

Schüco Dünnschichtmodule sind integraler Bestandteil des neuen Flachdach-Montagesystem MSE 100 Ost/West. Das System basiert auf den bereits im Modul integrierten Rücksei-tenstreben. Zudem können sie aufgrund ihrer Rahmenfreiheit und Diffuslichtnutzung mit einer Neigung von nur 10° aufge-ständert werden, ohne auf hohe Erträge zu verzichten.

Flächenoptimierung für eine höhere Anlagenleistung

Bisher wurden Flachdachanlagen zur Ertragsoptimierung immer in Südausrichtung montiert. Wegen der Eigenverschattung und der notwendigen Dachbegehbarkeit muss ausreichend Abstand zwischen den Modulrahmen eingeplant werden.

Die Lösung für diese Situation ist das Schüco Flachdach-Montagesystem MSE 100 Ost/West. Erstmals wird hier durch die Kombination aus Dünnschichttechnologie und einem neuen Ausrichtungskonzept eine Dachflächenausnutzung von bis zu 90 % realisierbar. Dabei bleibt das Dach begehbar. Eine stati-sche Einheit von zwei mittels First-Verbindern verbundenen Modulen nimmt ca. 3 Quadratmeter ein. Die so entstehenden Modulreihen können dann bzgl. Modulanzahl - abhängig von Geländekategorie, Gebäudehöhe und Windlastzone - beliebig variiert werden. Die verfügbare Dachfläche kann auf diese Wei-se optimal genutzt werden.

Ballastfreies System mit gleichmäßiger Flächenbelastung für breite Einsatzgebiete

Ein weiterer Vorteil des Flachdach-Montagesystems MSE 100 Ost/West-Systems ist die gleichmäßige Flächenbelastung, die pro Quadratmeter im Durchschnitt nur ca. 14 kg beträgt. Da keine punktuellen Belastungsspitzen entstehen, wird die sta-tische Berechnung erheblich vereinfacht.

Eine zusätzliche Beschwerung des Systems ist nicht notwen-dig. Das System ist vom I.F.I. Institut für Industrieaerodynamik GmbH der Fachhochschule Aachen auf Standsicherheit ohne zusätzliche Beschwerung bis zu 240 km/h laut Windgutachten getestet worden.

Für fast jeden Flachdachtyp geeignet

Das Flachdach-Montagesystem MSE 100 Ost/West eignet sich für den Einsatz auf unterschiedlichsten Flachdach-Typen. Für die Montage muss die Dachhaut nicht durchdrungen werden.

Somit sind fast alle flach geneigten Dächer, gedämmt oder un-gedämmt, bis zu einer Neigung von 10° für das neue System geeignet. Besonders durch die gleichmäßige und geringe Flä-chenbelastung sind nun viele Flachdächer für PV-Anlagen ge-eignet, die in der Vergangenheit aus statischen Gründen dafür nicht genutzt werden konnten.

Quelle: Schüco International KG

Kommentare   

#1 Tweets die Weltneuheit von Schüco: Flachdach-Montagesystem MSE 100 Ost/West erwähnt -- Topsy.com 2010-01-13 22:32
[...] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Toms Solar News, Michael Ziegler erwähnt. Michael Ziegler sagte: Weltneuheit von Schüco: Flachdach-Montagesystem MSE 100 Ost/West http://bit.ly/6wOlx1 [...]

You have no rights to post comments