photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie unsere Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Memmingen, 24. November 2010, Der Hochleistungswechselrichter StecaGrid 10 000 3ph und das innovative Fernüberwachungssystem Solar-LogTM der Firma Solare Datensysteme GmbH bilden eine optimale Kombination, die eine lückenlose Überwachung der Photovoltaikanlage garantiert. Störungen werden sofort ermittelt – eine Sicherheit, die den höchstmöglichen Stromertrag garantiert.

Der Datenlogger mit grafischem Display, der an den Wechselrichter StecaGrid 10 000 3ph angeschlossen wird, visualisiert alle relevanten Betriebsdaten einer Photovoltaikanlage. Die Informationen werden grafisch und tabellarisch aufbereitet, ausgewertet und archiviert. Betriebsparameter, Status- und Ertragswerte sowie Fehlermeldungen können einfach und zuverlässig abgerufen werden – auch aus der Ferne. Für diesen Service bietet Steca einen Datenabruf über Internetanbindung auf einem eigenen Server (http://www.stecalog.com/) an: Mit Solar-LogTM WEB ist der Nutzer immer über die Arbeit der Anlage informiert – auch unterwegs mit dem Solar-LogTM App aus dem umfangreichen Zubehörprogramm.

Das Überwachungssystem gibt es in zwei Versionen: als Solar- Log 500 und 1000. Letzterer optimiert die Sicherheit über einen Alarmausgang: Eine Sirene oder Leuchte informiert sofort über Störungen, die beispielsweise durch einen Marderbiss oder eine Verschmutzung der PV-Anlage hervorgerufen werden können. Die Zusammenarbeit von Steca Solar mit der Firma Solar-LogTM garantiert nicht nur eine Kommunikation zwischen Wechselrichter und Überwachungssystem. Die Photovoltaikanlage kann durch das Ausfüllen eines übersichtlichen Formulars einfach auf dem Steca Server angemeldet werden. Eine aufwändige Programminstallation entfällt.

Für Installation, Konfiguration und Anlagenmanagement bietet Steca zwei Möglichkeiten an: Beim Basispaket wird die Anlage auf dem Steca Server eingerichtet. Dieser informiert per E-Mail regelmäßig über den Betriebsstatus und über Störungen. Das komfortable Kombi-Paket bietet ergänzend an, dass Steca auch die Fehlerdiagnose übernimmt.

Quelle: Steca Elektronik GmbH

You have no rights to post comments