photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Köln, 26. November 2009 - Die Wattner-Gruppe aus Köln hat mit der Ecostream Deutschland GmbH, ebenfalls Köln, eine Rahmenvereinbarung über die Lieferung schlüsselfertiger Solarkraftwerke mit einem Volumen von 20 MegaWatt, also ca. 50 Mio. Euro, für ihren neuen Solarfonds Wattner SunAsset 2 geschlossen. Ecostream ist neben ET Solar ein wichtiger Projektpartner für den Fonds. Die Vereinbarung mit Ecostream sichert Wattner die zeitgerechte Verfügbarkeit produzierender Kraftwerke in 2010 am Standort Deutschland.

Die Lieferung erfolgt zu vereinbarten Festpreisen und ist ausgerichtet an der Entwicklung der EEG Vergütung in Deutschland. Durch diesen Vertrag mit einem zuverlässigen Partner vermeidet der Fonds Kostenrisiken ebenso wie Risiken aus der Standortentwicklung und aus der Errichtung der Solarkraftwerke.

Der Solarfonds investiert in ein Portfolio schlüsselfertiger deutscher Solarkraftwerke, hält diese für acht Betriebsjahre im Bestand und veräußert sie zum Ende der Fondslaufzeit. Damit profitieren die Anleger von den laufenden Stromerträgen sowie dem Verkauf der Kraftwerke. Der Kurzläufer SunAsset 2 erreicht bis 2018 eine Gesamtausschüttung von 180%. Durch das klare Bekenntnis der neuen Bundesregierung zum „Erhalt des unbegrenzten Einspeisevorrangs für  grünen Strom“ ebenso wie zur Solarenergie als „wichtige Zukunftstechnologie am Standort Deutschland“ steht das Konzept des Fonds auf sicheren Beinen.

Quelle: ECOSTREAM

You have no rights to post comments