photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie unsere Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Freiburg/China, 07. Mai 2012, Bereits zum zweiten Mal findet die Intersolar vom 12. bis 14. Dezember 2012 in China statt. In China entwickelt sich der Solarmarkt äußerst dynamisch, deshalb sollte der Andrang entsprechend groß sein. Über 250 Aussteller werden erwartet, die ihre Solarprodukte und Dienstleistungen auf über 11.000 qm Ausstellungsfläche präsentieren werden. Die Intersolar China Conference startet bereits am 11. Dezember und endet am zweiten Messetag, den 13. Dezember 2012. Rund 500 nationale und internationale Branchenexperten werden dazu im InterContinental Hotel in Peking erwartet.

Die Prognosen für den chinesischen Solarmarkt wurden im vergangen Jahr bei weitem übertroffen. Unterstützt durch neue politische Rahmenbedingungen und Einspeisevergütungen verzeichnete der Solarmarkt im vergangenen Jahr ein sehr dynamisches Wachstum. Mit einer neu installierten Solarstromkapazität von ca. 2,5 GW im Jahr 2011 konnte sich die Solarstromkapazität im Vergleich zum Vorjahr mehr als vervierfachen. Im weltweiten Vergleich der neu installierten PV-Kapazität lag China 2011 bereits auf dem dritten Platz hinter Italien und Deutschland. Den größten Zuwachs am Gesamtzubau verzeichneten Freilandanlagen mit rund 80 Prozent gefolgt von gewerblichen Dachanlagen mit circa 17 Prozent sowie netzunabhängigen Systemen mit etwa 3 Prozent.

Die nationale Energiebehörde hat ihre Ziele zum Ausbau der Photovoltaikanlagen nach oben korrigiert: Der Nationale Volkskongress verabschiedete im März 2011 den „12. Fünf-Jahres-Plan (2011-2015) zur nationalen wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung“. Laut Plänen der chinesischen Entwicklungs- und Reformkommission (NDRC) sind ausgezeichnete Entwicklungsmöglichkeiten für erneuerbare Energien im Allgemeinen und Photovoltaik im Speziellen zu erwarten. Im Jahr 2015 sollen PV-Anlagen mit einer Kapazität von 15 GW in China installiert sein.

Bis 2020 plant die chinesische Regierung die Kapazität auf 50 GW auszubauen. Erfolgreiche Förderprogramme wie bspw. das „Golden Sun Programm“ sollen fortgeführt und weitere auf Staats- und Provinzebene eingeführt werden. Die Nationale Energiebehörde verkündete bereits, für das laufende Jahr die Genehmigung von Projekten im Umfang von 3 GW abgeschloss en zu haben. Mittelfristig hat China das Potential, sich zum größten internationalen Markt für Photovoltaik zu entwickeln. Chinas internationale Fachmesse und Konferenz der Solarwirtschaft Intersolar China wird zum zukünftigen Ausbau der Photovoltaik in China nachhaltig beitragen.

Intersolar China 2012 – „Connecting Solar Business“

Die Intersolar China ist die Fachmesse für Solarunternehmen, die Zugang zum aufstrebenden chinesischen Solarmarkt suchen. Unter dem Motto „Connecting Solar Business“ trägt die Branchenplattform dazu bei, technologische Potentiale aufzuzeigen sowie internationale und lokale Unternehmen stärker zu vernetzen. Dazu werden rund 250 Aussteller und rund 7.500 Besucher auf der dreitägigen Veranstaltung erwartet. Die Ausstellungsfläche beträgt 11.000 Quadratmeter. An der begleitenden Intersolar China Conference werden voraussichtlich über 500 Branchenexperten teilnehmen.

Hersteller, Zulieferer, Großhändler, Dienstleister sowie Wissenschaftler und Regierungsvertreter diskutieren auf der Messe und dem Kongress über die neusten Entwicklungen des chinesischen und asiatischen Marktes. Damit ist die Fachmesse eine der wichtigsten Plattformen für ausstellende Unternehmen, um ihre Produkte und Lösungen in China und auf d em internationalen Markt zu präsentieren. Die Intersolar China bietet als Branchenplattform sowohl chinesischen als auch internationalen Unternehmen die Möglichkeit sich untereinander zu vernetzen und an der steigenden Nachfrage des chinesischen Marktes teilzuhaben.

Quelle: Intersolar

You have no rights to post comments