photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Freiburg, 31. März 2010 - Im Geschäftsjahr 2009 erzielte die S.A.G. Solarstrom AG, Freiburg, ein eindrucksvolles Geschäftsergebnis, das über den eigenen Erwartungen liegt. Der Umsatz wuchs um 55,2 Mio. € auf 152,9 Mio. €  (Vorjahr 97,7 Mio. €). Das EBIT nahm sogar von 2,8 Mio. € auf 8,5 Mio. € im Jahr 2009 zu. Das beflügelte auch den Konzerngewinn, der sich auf 7,7 Mio. € nach Steuern (Vorjahr: 2,0 Mio. €) deutlich erhöhte. Wie bereits 2008 erwirtschafteten hierbei alle vier S.A.G.-Geschäftsfelder ein positives operatives Ergebnis. Maßgeblich zum Umsatz- und Ergebnisanstieg trug das Geschäftsfeld Projektierung und Anlagenbau bei.

Ausschlaggebend für die markanten Erfolge im Geschäftsjahr 2009 sind vor allem die Fähigkeit der S.A.G. Solarstrom, flexibel auf veränderte Marktbedingungen zu reagieren und schnell neue Märkte zu erschließen. Zudem wurden bei deutlich höherem Umsatz und unterproportional steigenden Kosten signifikante Ergebnisverbesserungen verzeichnet. Die EBIT-Marge verbesserte sich auf 5,6 % nach 2,9 % im Vorjahr.

Die S.A.G. Solarstrom AG wird planmäßig am 22. April den Geschäftsbericht mit Detailinformationen zu den einzelnen Segmenten vorlegen.

Für 2010 rechnet die S.A.G. mit einem Umsatz zwischen 190 und 210 Mio. € und einem EBIT zwischen 8 und 11 Mio. €. Die langfristige angestrebte EBIT-Zielmarge des Unternehmens liegt nach wie vor zwischen 5 und 10 %. Diese Prognose steht unter der Prämisse, dass trotz der noch anhaltenden Finanzierungszurückhaltung der Banken im weiteren Jahresverlauf 2010 die Finanzierungen von Großprojekten gesichert werden können und Komponenten wie bisher in einer dem Wachstum angemessenen Menge zur Verfügung stehen.

Dividendenvorschlag von 0,10 € je Aktie

Erstmalig seit Gründung der Gesellschaft sollen auch die S.A.G.-Aktionäre von der exzellenten Ertragsentwicklung des Unternehmens partizipieren. „Nachdem unsere Anteilseigner bisher einen langen Atem haben mussten, werden wir vor dem Hintergrund unseres starken Konzernergebnisses und dem deutlich positiven Cashflow der Hauptversammlung am 28. Juni 2010 einen Dividendenvorschlag in Höhe von 0,10 € je Aktie unterbreiten“, so Dr. Karl Kuhlmann, CEO der S.A.G. Solarstrom AG.

Quelle: S.A.G. Solarstrom AG

You have no rights to post comments