photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie unsere Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

Thailand, 19. Dezember 2011, Das in Südostasien ansässige Unternehmen Thai Solar Energy investiert in den nächsten fünf Jahren über 335 Mio. Euro (14 Mrd. Baht) in solarthermische Kraftwerke. Das Unternehmen ist in Südostasien der einzige solarthermische Energieerzeuger. Mehr als 135 MW möchte Thai Solar in den kommenden Jahren umsetzen.

Das erste Solarprojekt wurde bereits in Betrieb genommen. Es handelt sich um eine 5 MW CSP-Anlage in Kanchanaburi. Der erzeugte Strom wird an die staatliche Provincial Electricity Authority verkauft. Dazu besteht zwischen den Unternehmen ein Liefervertrag über 10 Jahre. An den Projekten sind auch deutsche Unternehmen beteiligt, die entsprechende Komponenten liefern. Die Parabolspiegel stammen von der Solarlite GmbH, die Solarreceiver von der Schott AG und die Turbinen werden von MAN Diesel & Turbo SE geliefert.

Quelle: photvoltaik-guide.de - Michael Ziegler

You have no rights to post comments