photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Italien, 14. Juni 2011, Das Solarunternehmen Tenesol, das den beiden Energieriesen TOTAL und EDF gehört, hat sein erstes schlüsselfertiges Solarprojekts in Italien realisiert. Das Unternehmen zeichnete für die Entwicklung, Fertigung und Montage einer 100-kWp-Dachanlage auf einem ökologischen Landwirtschaftsbetrieb in der Gemeinde Ispica auf Sizilien verantwortlich. Die Anlage erzeugt jährlich bis zu 150.000 kWh Strom. Der größte Teil davon geht direkt an den landwirtschaftlichen Betrieb, der dadurch seinen konventionellen Stromverbrauch senkt. Der übrigte Teil der erzeugten Elektrizität wird an das lokale Stromnetz verkauft und sorgt so für zusätzliche Einnahmen.

Eigentümer des Biohofs ist das Unternehmen Natursana, das sich auf kontrolliert-biologische Erzeugnisse aus ökologischer Landwirtschaft spezialisiert hat und ein Verfechter alternativer Energien ist.

„Photovoltaik eignet sich ganz hervorragend für die Bedürfnisse landwirtschaftlicher Betriebe. Unsere neue Anlage wird deutlich positive Auswirkungen auf unser Geschäft haben“, erklärt Sonia Calabrese, die Eigentümerin von Natursana. „Die Vorteile sind ökologischer und ökonomischer Natur: Die Energiemenge, die wir mit der Anlage erzeugen können, entspricht unserem Energieverbrauch. Das bedeutet, dass wir energieautark werden können. Die Möglichkeit, mit Solarenergie die Abhängigkeit von konventionellen Energiequellen zu verringern, ist ein großartiger Anreiz für Unternehmen, in erneuerbare Energien zu investieren. Das gilt natürlich besonders in wirtschaftlich unsicheren Zeiten. Ausschlaggebend für die Zusammenarbeit mit Tenesol war die Tatsache, dass es sich um ein multinationales Unternehmen mit langjähriger Erfahrung handelt und dass uns Menschen mit fundierten Kenntnissen der Solarindustrie in unserer Region als direkte Ansprechpartner zur Verfügung standen.

Der 6.000 m2 große Biohof liegt in einem Landschaftsschutzgebiet. Der Pflanzenanbau ist dort nur gestattet, wenn der Hof die aktuellsten europäischen Umweltstandards einhält. Vor diesem Hintergrund entschied sich Natursana für die Investition in Photovoltaik. Der Betrieb, der von verschiedenen Seiten von Tenesols Aktivitäten in Italien gehört hatte, beauftragte den französischen Anbieter mit der Erstellung einer maßgeschneiderten PV-Anlage.

Im November 2010 begann Tenesol mit dem Bau des PV-Systems. Die 99,36-Kwp-Anlage umfasst 432 hochmoderne PV-Module, die aus der Tenesol-Produktionsstätte in Toulouse (Frankreich) stammen. Während der insgesamt einmonatigen Montagearbeiten lief der tägliche Betrieb auf dem Hof ohne Unterbrechung weiter.

Der Tenesol-Betrieb in Toulouse erreicht eine Produktionskapazität von 85 MWp. Aufgrund seiner geographischen Lage bietet er italienischen Kunden deutliche Vorteile: Kurze Wege sorgen für schnelle Lieferzeiten, geringere Transportkosten und weniger Umweltauswirkungen.

„Mit diesem Projekt, das einen Meilenstein für unser Unternehmen darstellt, setzen wir den kontinuierlichen Ausbau unserer Position auf einem der weltweit am stärksten wachsenden Märkte fort“, so Claude Escala, Europa-Leiter bei Tenesol. „Wir liefern seit mehr als 27 Jahren schlüsselfertige Anlagen an Kunden in aller Welt. Durch unsere Erfahrung und unser Know-how sind wir in der Lage, unseren Kunden zuverlässige und effiziente Anlagen zu liefern, die genau ihre Anforderungen zugeschnitten sind. Unsere Mitarbeiterzahl in Italien wächst. Ich freue mich darauf, auf diese Fortschritte aufzubauen und bald unsere nächste Anlage auf italienischen Boden auszuliefern.“

Tenesol wurde 1983 gegründet und ist seit mehreren Jahren über sein globales Vertriebsnetz in Italien vertreten. 2009 eröffnete das Unternehmen eine italienische Tochtergesellschaft in Mailand.

Quelle: Tenesol

You have no rights to post comments