photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Solarmarkt

Tesla Model 3 Ladestationen - Das gilt es zu wissen

Der Tesla Model 3 ist ein Elektroauto mit zahlreichen Vorzügen, optisch, wie funktionell. Wer sich für ein solches Fahrzeug interessiert, dem ist auch bekannt, dass er eine Ladestation benötigt. Diese sollte sich im Optimalfall in unmittelbarer Nähe des Zuhauses befinden....

Nichts wird verschwendet - Profitieren Sie vollständig von der Kraft der Sonne

Profitieren Sie von der Kraft der Sonne... ...und verschwenden Sie kein bisschen Strom dabei. Der Ökostrom aus der Solarenergie ist schon lange ein Held für uns und unsere Zukunft, dabei werden 70% der erzeugten Solarenergie oft nicht sofort vor Ort...

Sie planen den Bau einer Photovoltaikanlage?

Dann denken Sie gleich an den Versicherungsschutz Ihrer Anlage – am besten noch vor Baubeginn. Bei uns beginnt der Versicherungsschutz bereits vor der eigentlichen Inbetriebnahme der Photovoltaikanlage, d.h. mit dem Eintreffen der versicherten Sachen am Versicherungsort. Die Versicherung schützt Sie...

Stadt Köln fördert Solaranlagen

Stadt Köln fördert Solaranlagen Im Mittelpunkt einer groß angelegten Plakataktion „Geht aufs Haus“ macht die Stadt Köln auf die Förderung von Photovoltaikanlagen aufmerksam. Günstigen und sauberen Strom selbst erzeugen Die über eine Photovoltaikanlage erzeuge Energie ist umweltfreundlich und praktisch unerschöpflich....

Der Deutsche Photovoltaikmarkt erfährt in 2018 ein Wachstum von 68 Prozent

In Deutschland wird Solarenergie immer beliebter. Im letzten Jahr wurden nach Angaben des Bundesverbandes der Solarwirtschaft (BSW) in Deutschland Solarstromanlagen mit einer Spitzenleistung von 2.960 Megawatt neu in Betrieb genommen. Das sind 68 % mehr als im Jahr 2017. Somit...

Hohe Energieeffizienz dank Photovoltaik-Anlage und LED Beleuchtung

Werbeanzeige! Der Schutz der Umwelt und die Schonung von Ressourcen nehmen heutzutage in der Gesellschaft einen immer höheren Stellenwert ein. Hausbesitzer sind daher stets auf der Suche nach Möglichkeiten, um selbst einen wertvollen Beitrag leisten zu können. Mithilfe moderner Systeme...

Innovationen

Für Sie gelesen: Photovoltaik - Lehrbuch zu Grundlagen, Technologie und Praxis

Ich freue mich für Sie bereits die 5., aktualisierte Auflage, des aus meiner Sicht besten Fachbuchs der Photovoltaik, vorstellen zu dürfen. Prof. Dr.-Ing. Konrad Mertens hat sein Fachbuch "Photovoltaik - Lehrbuch zu Grundlagen, Technologie und Praxis" komplett aktualisiert und um...

Zielgruppen-Marketing mithilfe des Video-Formats

(Werbung) Immer mehr Marketing Manager vertrauen heute auf den Einfluss von Videoformaten im Marketing. Ganz gleich, ob man ein neues Produkt auf dem Markt einführen möchte oder ein bestehendes Logo einer eingesessenen Firma vermarkten möchte, man ist durch das Video-Format...

Lösung gegen Dachziegelbruch durch Schneedruck auf Solarmodulen

Solarmodul-Unterlegplatten schützen das Dach vor Ziegelbruch Das heftige Winterwetter Anfang des Jahres sorgte in vielen Regionen Deutschlands für kräftigen Schneefall. Im Alpenraum wurden teilweise Neuschneemengen bis zu zwei Meter gemessen. In Sachsen fielen 60 Zentimeter Neuschnee innerhalb von nur 48...

SolarCoins jetzt ganz einfach über SMA Sunny Portal verfügbar

Mit einem neuen Feature im Online Monitoring Portal Sunny Portal macht die SMA Solar Technology die Erzeugung und Nutzung von Solarstrom noch attraktiver. Betreiber und Eigentümer von Photovoltaikanlagen, die über Webconnect oder den Sunny Home Manager mit der weltweit größten...

Institutsgebäude des ZSW als Ort voller Energie gewürdigt

Am 24.01.2019 würdigte das Umweltministerium in Baden-Württemberg das Stuttgarter Forschungsinstitut des Zentrums für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung, kurz ZSW, als Ort voller Energie. Das Gebäude, in dem Labore, Büros und Seminarräume für 110 Mitarbeiter enthalten sind, ist ein gelungenes und zukunftsweisendes...

Wechselrichter: SMA ist führend bei Monitoring und Energiemanagement für Hausdachanlagen

Die SMA Solar Technology AG ist beim Monitoring und Energiemanagement für Hausdachanlagen weltweit führend. Dies hat nun eine Studie des amerikanischen Analysehauses Navigant Research bestätigt. Für den Report „Residential Solar Monitoring and HEMS“ hat Navigant die Strategie und Umsetzung der...

Finanzen

Einbruch in Solarpark verursacht 10.000 € Schaden

Tribsees ist eine beschauliche Kleinstadt in Mecklenburg-Vorpommern. Die Idylle wurde diese Woche jäh gestört, als in den Solarpark an der Sülzer Chaussee eingebrochen wurde. In der Nacht auf Montag, den 28. Juni 2021 haben sich bisher unbekannte Täter Zutritt zum...

Sind Wechselrichter Schäden versicherbar?

Der Wechselrichter, häufig auch Inverter genannt, ist ein wesentlicher Bestandteil einer Solaranlage. Seine Aufgabe ist es, den gewonnenen Gleichstrom in Wechselstrom umzuwandeln. Funktioniert er nicht richtig, kann er eine Solaranlage stilllegen. Das ist für den Betreiber sehr ärgerlich, denn es...

Warum eine PV-Anlage in der Wohngebäudeversicherung oft nicht optimal geschützt ist!

Es liegt nahe, die eigene Solaranlage in der bestehenden Wohngebäudeversicherung mitzuversichern. Sie sollten aber bedenken, dass eine Wohngebäudeversicherung nur die klassischen Gefahren wie Sturm, Hagel, Blitz, Leitungswasser, Frost und Feuer versichert. Eine Photovoltaikanlage ist aber weit aus mehr Gefahren ausgesetzt...

Fördermittel-Wegweiser für Photovoltaik-Anlagen

Wer sich eine Photovoltaikanlage oder einen Energiespeicher oder beides anschaffen möchte, der sollte sich vor dem Kauf über die bestehenden Förderprogramme ausreichend und umfassend informieren. Es gibt bundesweit geltende und auf das jeweilige Bundesland bezogene Programme, die den Kauf von...

Photovoltaik als Chance gegen hohe Strompreise

Deutschland hat den Atomausstieg längst besiegelt. Im Jahr 2022 wird das letzte deutsche Kernkraftwerk abgeschaltet. So ist es auf der Basis einer breiten Mehrheit beschlossen worden, auch, wenn der Rückbau der stillgelegten Kraftwerke noch einige Milliarden Euro kosten wird. Durch...

Sonneninvest baut Marktführerschaft bei Solar-Crowdfundings aus

Die Sonneninvest Gruppe untermauert ihre Stellung als Deutschlands unangefochtener Champion bei Solar-Crowdfundings: Die drei in Bezug auf das eingeworbene Kapital führenden Solar-Finanzierungskampagnen bundesweit stammen alle aus dem Hause Sonneninvest. Die beiden bis dato erfolgreichsten Kampagnen Sonneninvest 3 (1.019.000 Euro) und...

Politik

FDP: Der Feind der Photovoltaik und das heiße Brüderle-Papier

  Berlin, 10. September 2012, In der vergangenen Woche ist ein internes Papier der FDP-Bundestagsfraktion an die Öffentlichkeit gelangt. Das heiße Papier mit dem Namen "Brüderle Papier" legt ganz klar den zukünftigen Kurs der FDP zum Thema Erneuerbare Energien offen....

Carsten Pfeiffer wird Lobbyist beim Bundesverband Erneuerbare Energie

  Berlin, 04. September 2012, Der langjährige Mitarbeiter Carsten Pfeiffer von Hans-Josef Fell (Bündnis 90/Die Grünen) trat Anfang September 2012 seine neue Stelle beim Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. an. Über 14 Jahre war Pfeiffer an der Seite von MdB Fell...

Abrüstungsfiasko: Deutschland muss ein atomwaffenfreies Land sein

Berlin, 06. September 2012, Es geht um den Verbleib und die Modernisierung der US-Atomwaffen in Deutschland. Dabei sollen Bundeskanzlerin Angela Merkel und Außenminister Guido Westerwelle den im Koalitionsvertrag vereinbarten Abzug der US-Atombomben aus Deutschland aufgegeben und einer Modernisierung der Atomwaffen...

EEG-Reform: DIE LINKE fordert Sozialstromtarife für einkommensschwache Haushalte

  Berlin, 03. August 2012, Die Partei DIE LINKE fordert von der Bundesregierung die Einführung von Sozialstromtarifen und ist hier in Übereinstimmung mit einigen Sozialverbänden. Im gleichen Zug stellt sich DIE LINKE die Frage, ob die Äußerungen von Bundeswirtschaftsminister Philipp...

Bundesumweltminister Peter Altmaier: Sparfuchs oder Spaßvogel

  Berlin, 19. Juni 2012, Zu den Vorschlägen von Umweltminister Altmaier zur Stabilität bei Stromrechnungen erklärt der Bundesgeschäftsführer der LINKEN, Matthias Höhn: Bundesumweltminister Altmaier lehnt Sozialtarife für Stromkunden mit niedrigem Einkommen ab. Seine Begründung, wenn der Strompreis um drei Prozent...

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN: „100 Prozent Erneuerbare Energien ist möglich“

Magdeburg, 14. Juni 2012, Unter dem Arbeitstitel „Energie aus der Region für die Region - enkeltaugliche Energieversorgung" wurde jetzt in Naumburg ein Energieszenario für den Burgenlandkreis erarbeitet. 25 kompetente Vertreterinnen und Vertreter der Landkreisverwaltung und der regionalen Planungsgemeinschaft, aus Unternehmen...

Top-Thema

Rundum-Schutz für Ladestationen - einfach online beantragen

Versicherungsmakler Rosanowske, der Spezialist für Photovoltaikversicherungen, erweitert sein Produktangebot. Ab sofort können private oder gewerblich genutzte Elektro-Ladesäulen schnell und bequem digital versichert werden. Strom-Tankstellen - die Voraussetzung zukünftiger Mobilität Die Zahl der Neu-Zulassungen im Elektro-Fahrzeugbereich hat in Deutschland einen neuen...

Für wen lohnt sich eine Photovoltaikanlage?

Die Strompreise entwickeln sich seit Anfang des Jahres extrem rasant nach oben. Ein Grund für die Preisentwicklung: Die steigenden Netznutzungsentgelte, die die Stromlieferanten an die Netzeigentümer zahlen müssen. Desweiteren kommen Zuschläge für den Ausbau der erneuerbaren Energien sowie der stetig...

Rheinland Pfalz führt Solarpflicht für Gewerbeneubauten ein

Ab 2023 wird in Rheinland-Pfalz eine Solarpflicht eingeführt. Das hat die Landesregierung aus SPD, Bündnis90/Grünen und FDP jetzt beschlossen. Es betrifft Gewerbeneubauten und die dazugehörigen gewerblichen Parkflächen. Parkbereiche mit mehr als 50 Stellflächen sind mit Solaranlagen zu überdachen. Ausnahmen sind...

Berlin verlängert Förderung von Solarspeichern bis 31.12.21

Berlin will bis zum Jahr 2050 mindestens 25 Prozent des Strombedarfs mit Sonnenenergie decken. Um die Energiewende zu beflügeln, legte das Land Berlin im Oktober 2019 ein Förderprogramm namens „EnergiespeicherPlus“ auf. Mit Fördergeld in Höhe von 3 Millionen Euro sollte...

Laden Sie Ihr E-Auto mit eigenem Photovoltaik-Strom

Durch die sinkende Einspeisevergütung und die ständig steigenden Stromkosten wird es für Photovoltaikanlagenbetreiber immer lukrativer, den erzeugten Solarstrom selbst zu nutzen. Mithilfe eines stationären Stromspeichers kann der selbst produzierte Strom zur späteren Nutzung vorgehalten werden. Somit muss überschüssige Energie nicht...

Die Stadt Essen fördert Photovoltaikanlagen ab 01.01.2022

Die Bundesregierung plant, den Ausstoß von Treibhausgasen bis 2030 um 65 Prozent zu reduzieren. Spätestens bis 2038 will Deutschland aus der Kohle als Energieträger aussteigen. In Sachen Energiewende muss noch vieles verändert werden, um die gesteckten Klimaziele zu erreichen. Weg von...

Personen

Schulungen: IBC SOLAR Competence Center feiert 5-jähriges Bestehen

Die IBC SOLAR AG feiert das 5-jährige Jubiläum seines Competence Centers. Langjährig erfahrene interne und externe Fachreferenten haben seit 2012 jährlich circa 2.000 Fachpartner und Mitarbeiter rund um die Beratung, Planung und Installation von PV-Anlagen geschult. Pro Jahr veranstaltet IBC SOLAR...

Prokurist der Schletter-Gruppe verlässt Unternehmen

Der langjährige Prokurist der Schletter-Gruppe, Hans Urban, verlässt den Montagesystemhersteller zum 1. August dieses Jahres. Die Trennung erfolgte einvernehmlich. Der Elektrotechnikingenieur wird Schletter jedoch weiter als Berater verbunden bleiben. Urban trat Mitte 2000 bei Schletter ein und übernahm nur ein...

Photovoltaik: Thomas Mart ist neuer Chief Sales Officer bei IBC SOLAR

Die IBC SOLAR AG komplettiert pünktlich zur Intersolar Europe ihr Führungsteam. Der Aufsichtsrat des Photovoltaik-Systemhauses hat mit Wirkung zum 1. Juni Thomas Mart in den Vorstand des Unternehmens berufen. Er übernimmt den bislang vakanten Posten des Chief Sales Officer (CSO)....

Fronius: Österreichischer Wechselrichterhersteller forciert Internationalisierung

Wels/München, 27. Juni 2013, Den Wechselrichterhersteller Fronius konnten wir aus Zeitgründen während unserer Österreichtour leider nicht mehr besuchen (Wir berichteten: Energiewende - Photovoltaik in Österreich auf dem Vormarsch). Auf der diesjährigen Intersolar in München konnten wir uns jedoch mit dem...

Photovoltaik: Aus pvXchange wird sologico wird pvXchange

Köln, 17. April 2013, Die im Jahr 2004 in Berlin gegründete Online-Vermittlungsplattform für Photovoltaik-Module und Solar-Wechselrichter trennt sich von der 2012 eingeführten Marke sologico und führt die Geschäfte ab sofort wieder offiziell als pvXchange GmbH. Wir berichteten bereits darüber in...

Qualitätsverband Solar- und Dachtechnik: - Was hat Qualität mit Marketing zu tun?

Was hat Qualität mit Marketing zu tun? Nun, wer qualitativ hochwertige Arbeit beim Kunden abliefert, wird gerne und ohne Bauchschmerzen von diesen weiterempfohlen. Qualitativ hochwertige Arbeit ist das Empfehlungsmarketing im Handwerk. In der Solarbranche gibt es hierfür sogar einen extra...

Englische News

Bonn/Gujarat, April 19, 2012, Asia’s largest solar park in the Indian state of Gujarat was officially connected to the grid on April 19, 2012 in the presence of the Indian Prime Minister Shri Narendi Modi. Among the technical partners of the project is SolarWorld AG who participated in the project by supplying high quality solar power modules with a total output of 10.6 megawatts. The project will also be a topic to be discussed at the meeting of the SolarWorld AG Chairman and CEO Frank Asbeck with the Indian Consul General Taranjit Singh Sandhu on April 20, 2012 in Bonn.

SolarWorld AG“India is one of the markets of the future for photovoltaic technology worldwide,“ Asbeck says. ”Already today, solar power plants are a genuine alternative to fossil fuels in the region and they are being strongly supported by deliberate political funding in individual Indian states.” In addition, the demand for roof-mounted plants for commercially used surfaces and private households is increasing noticeably. Already last year, SolarWorld AG started building up a network of specialist partners and training installers in order to further promote the supply of complete roof-top plants in India.
 
The Gujarat solar park has a total end capacity of 600 megawatts. In the part of the project for which SolarWorld AG supplied the modules, the company cooperated with its partner NKG Infrastructure Ltd. The free-field sites are located in the community of Charanka in the Patan District in the Northwest of India. A total of 46,000 SolarWorld modules were installed there that supply more than 30,000 people every year with clean energy from the sun. The state of Gujarat is among the most sun-pampered regions in the Indian subcontinent.
 
Source: SolarWorld AG

 

Tempe, 17. April 2012, First Solar, Inc. today announced it is restructuring its operations in response to deteriorating market conditions in Europe and to reduce costs and align its organization with sustainable market opportunities. As part of this program, First Solar will close its manufacturing operations in Frankfurt (Oder), Germany, in the fourth quarter of 2012. Additionally, the Company will indefinitely idle four production lines at its manufacturing center in Kulim, Malaysia, on May 1, 2012. These actions, combined with other personnel reductions in Europe and the U.S., will reduce First Solar's global workforce by approximately 2,000 positions, about 30 percent of the total.

The restructuring initiatives are expected to reduce First Solar's costs by $30-60 million this year and $100-120 million annually going forward. In addition, the Company's average manufacturing cost is expected to improve to $0.70-$0.72 per watt in 2012 as a result of the changes, below prior expectations of $0.74 per watt. In 2013 the Company estimates average module manufacturing costs will range from $0.60 to $0.64 per watt.
 
To achieve these significant cost savings, the Company will record restructuring and other related charges of $245-370 million, of which $80-120 million are cash expenditures, consisting of:

  • $150-250 million in asset impairment, primarily related to the Frankfurt (Oder) plants
  • $50-70 million in severance 
  • $30 million for repayment of a government grant related to the Frankfurt (Oder) operations 
  • $15-$20 million for other charges which represents valuation allowances for deferred tax assets in Europe and costs associated with the repayment of the German debt

First Solar expects to incur these charges primarily during the first quarter of 2012 and the rest over the course of this year. In addition, First Solar has voluntarily paid down approximately $145 million of debt ahead of schedule in 2012, which represents repayment in full for outstanding amounts under the Company's German loan agreement.

"After a thorough analysis, it is clear the European market has deteriorated to the extent that our operations there are no longer economically sustainable, and maintaining those operations is not in the best long-term interest of our stakeholders," said Mike Ahearn, Chairman and Interim CEO of First Solar. "Decisions like this are not easy, especially given how important the European markets and our associates in Europe have been to the development of our Company and the solar industry as a whole. We are committed to treating all affected associates fairly, and to building our relationships with European business partners that are aligned with our strategy of pursuing utility-scale solar opportunities in sustainable markets around the world."

"The solar market has fundamentally changed, and we are quickly adapting our market approach and operations to maintain and build upon our competitive advantage," said Ahearn. "After a period of robust growth, First Solar is scaled to operate at higher volumes than currently exist following the reduction of subsidies in key legacy markets. As a result, it is essential that we reduce production and decrease expenses to reflect the smaller volume of high-probability demand we forecast. These actions will enable us to focus our resources on developing the markets where we expect to generate significant growth in coming years."

Source: First Solar, Inc.

 

Bitterfeld-Wolfen, 02 April 2012, Q-Cells SE will file for insolvency proceedings on Tuesday, 3 April 2012, at the competent Insolvency Court in Dessau. Against the background of the final ruling of the Frankfurt Higher Regional Court in the Pfleiderer case on March 27, 2012, the company had come to the conclusion that no going concern prognosis is given anymore.

Q-Cells SE

Following an intensive review of alternative concepts for the implementation of the financial restructuring, the Executive Board has reached the conclusion that a going concern of the company cannot be restored on a sufficiently secure legal basis. Therefore the filing for insolvency proceedings is legally necessary.

The Executive Board and the preliminary insolvency administrator will work together to secure the continuity of the company within the insolvency proceedings.

Source: Q-Cells SE

Bitterfeld-Wolfen, 04. April 2012, The Executive Board of the photovoltaic company Q-Cells SE filed a request to open insolvency proceedings at the competent District Court in Dessau. The competent Insolvency Court in Dessau has appointed Mr Henning Schorisch, hww wienberg wilhelm Insolvenzverwalter, Halle/Saale, as preliminary insolvency administrator.

Q-Cells SEFollowing an intensive review of alternative concepts for the implementation of the financial restructuring, the Executive Board has reached the conclusion that a going concern of the company cannot be restored on a sufficiently secure legal basis. This was not given any more following the final Ruling of the Frankfurt Higher Regional Court in the Pfleiderer case on March 27, 2012.
 
Within the last months, Q-Cells SE had come to an agreement with main bondholders of all outstanding convertible bonds. Additionally, the company reached agreements with the involved authorities in Germany and Malaysia. Thus, the company was well on the way to successfully implement an extensive debt relief as well as its medium-term business plan to become profitable again in the medium term.
 
Nedim Cen, CEO of Q-Cells SE: "Unfortunately it is brutal reality that the planned financial restructuring is now failing due to acting serial litigants and an apparent wrong Court ruling, despite the fact that we had a coherent restructuring concept in place that was agreed upon by all stakeholders. It is now our primary objective to support the insolvency administrator during his development of a new concept as good as we can, in order to secure the company and jobs."
 
The preliminary insolvency administrator, Mr Schorisch, will get a general overview about the situation of the company first and evaluate further procedural steps within so-called preliminary insolvency proceedings.

 

Source: Q.Cells SE

 

 

Munich, 28. March 2012, Siemens Energy has been awarded an order to supply UVAC 2010 (Universal Vacuum Air Collector) solar receivers for the Megha parabolic trough power plant to be built in Andhra Pradesh, near Hyderabad, India. Megha is now the second project in India to be equipped with solar receivers from Siemens. Purchaser is Megha Engineering and Infrastructure Ltd. Siemens will supply approximately 17,000 solar receivers, which will generate all of the heat for the 50 megawatt (MW) facility. Commissioning for the solar plant is scheduled for spring 2013.

Siemens UVAC 2010 receivers, which convert thermal solar energy to heat, provide developers with consistently high revenues as a result of their high solar absorption and product durability. The UVAC 2010 is Siemens fifth generation solar receiver product, with outstanding heat output and reliability proven over 20 years of successful solar power plant operations. The Megha power plant is being constructed as part of the Jawaharlal Nehru National Solar Mission (JNNSM), the Indian government’s ongoing program for promoting solar power. The program envisages installing up to 20 gigawatts of solar power capacity in India by the year 2022.

"The Indian market is of great importance for us, and we are committed to supplying the best in products, such as the UVAC 2010, as well as complete systems,” said Shmuel Fledel, CEO of Siemens Solar Thermal Energy Business Unit. “It is gratifying to see local developers like Megha recognizing the quality of our technology.”

Siemens offers highly efficient products as well as system solutions, such as solar fields, power blocks and complete plant solutions, for parabolic trough power plants. As already announced earlier this year, Siemens received an order to supply UVAC 2010 solar receivers for the Abhijeet power plant in Rajasthan, India. Additionally Siemens has been awarded in January three orders to supply a total of four steam turbine generator units for solar thermal power plants in the same state.

“After careful review of solar receiver, we decided to select the UVAC 2010 based on its proven track records and performance,” noted Shri B. Srinivasa Reddy, Director of Megha Engineering and Infrastructure Ltd. “The solar receiver is one of the critical components in the power plant, and its continuous output over the life of the project is critical for our revenues.”

Products and solutions for solar thermal power plants are part of Siemens’ Environmental Portfolio. In fiscal 2011, revenue from the Portfolio totaled about €30 billion, making Siemens one of the world’s largest suppliers of ecofriendly technologies. In the same period, our products and solutions enabled customers to reduce their carbon dioxide (CO2) emissions by nearly 320 million tons, an amount equal to the total annual CO2 emissions of Berlin, Delhi, Hong Kong, Istanbul, London, New York, Singapore and Tokyo.

Source: Siemens AG