photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie unsere Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Börse/Aktien

Hohenstein-Ernstthal, 15. September 2011, Gestern beschloss der Vorstand der Roth & Rau AG unter Zustimmung des Aufsichtsrats, einen Wechsel des Börsensegments der Aktien der Gesellschaft (ISIN DE000A0JCZ51) einzuleiten.

Der Wechsel erfolgt vom regulierten Markt aus dem Teilbereich Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse in den Teilbereich Entry Standard im Open Market (Freiverkehr) der Frankfurter Wertpapierbörse. Die Einbeziehung in den Teilbereich Entry Standard des Open Market soll mit Wirkung zum Zeitpunkt des Wirksamwerdens des Widerrufs der Zulassung zum regulierten Markt erfolgen.

Quelle: Roth & Rau AG

Hamburg, 29. August 2011, Die Anteilseigner der Conergy AG haben auf der - in der letzten Woche stattfindenden -Hauptversammlung über einen neuen Aufsichtsrat abgestimmt. Wie angekündigt, legten die bisherigen Aufsichtsratsmitglieder des Solarunternehmens ihre Ämter mit Wirkung zum Ablauf der Hauptversammlung nieder. Damit trug der alte Aufsichtsrat zugleich der neuen Eigentümerstruktur im Unternehmen Rechnung, die sich aus der erfolgreichen Refinanzierung ergeben hatte. Alle anderen Tagesordnungspunkte bestätigten die Aktionäre mit großer Mehrheit.

Conergy AG

Hinsichtlich der Neuzusammensetzung des Aufsichtsrats folgten die Aktionäre den Vorschlägen der Verwaltung und wählten mit klarer Mehrheit von insgesamt 99,9% der Stimmen folgende Personen als neue Mitglieder des Kontrollgremiums: Dr. Philip Comberg (Geschäftsführer der Alcosa Capital GmbH & Co KG), Dr. Andreas Pleßke (Geschäftsführer der PRYM Holding GmbH), Jeremy Blank (YCML Ltd.), Pepyn Dinandt (Vorstandsvorsitzender der Monier Group), Werner Paschke (Selbständiger Unternehmensberater) und Dr. Klaus- Dieter Rasch (Geschäftsführer der Azur Space Solar Power GmbH). Als Ersatzmitglied wählten die Anteilseigner, ebenfalls dem Vorschlag der Verwaltung folgend, Herrn Akbar Rafiq (Geschäftsführer der YCML Ltd.).

Darüber hinaus hat die Generalversammlung sowohl Vorstand als auch Aufsichtsrat für das Geschäftsjahr 2010 mit großer Mehrheit entlastet. Auch die übrigen Beschlussfassungen hat die Hauptversammlung bestätigt.

Auf der Hauptversammlung, die um 17:20 Uhr durch den Versammlungsleiter geschlossen wurde, war insgesamt rund 58,3 % des Kapitals vertreten. Nachfolgend sind die einzelnen, zur Abstimmung gebrachten Tagesordnungspunkte mit den jeweiligen

Annahmequoten der Beschlussvorschläge aufgelistet:

Tagesordnungspunkt 2: (Annahmequote: 98,6 Prozent)

Beschlussfassung über die Entlastung der Mitglieder des Vorstands für das Geschäftsjahr 2010

Tagesordnungspunkt 3: (Annahmequote: 98,6 Prozent)

Beschlussfassung über die Entlastung der Mitglieder des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2010

Tagesordnungspunkt 4: (Annahmequote: 99,9 Prozent)

Beschlussfassung über die Bestellung des Abschluss- und Konzernabschlussprüfers für das Geschäftsjahr 2011

Tagesordnungspunkt 5: (Annahmequote: einzeln, alle mit jeweils 99,9 Prozent)

Beschlussfassung über die Wahl von sechs Aufsichtsratsmitgliedern und einem Ersatzmitglied

Tagesordnungspunkt 6: (Annahmequote: 99,6 Prozent)

Beschlussfassung über die Vergütung des Aufsichtsrates und entsprechende Satzungsänderungen

 

Quelle: Conergy AG

Niestetal, 26. Mai 2011, Die Aktionäre der SMA Solar Technology AG (SMA/FWB: S92) haben Vorstand und Aufsichtsrat auf der Hauptversammlung 2011 in Kassel mit über 99 % Entlastung für das Geschäftsjahr 2010 erteilt. Auch die übrigen Tagesordnungspunkte wurden mit großer Mehrheit verabschiedet. Die bisherigen Vorstände Günther Cramer und Peter Drews wurden als Aktionärsvertreter neu in den Aufsichtsrat gewählt. Pierre-Pascal Urbon tritt Günther Cramers Nachfolge als Vorstandssprecher der SMA zusätzlich zu seinem Amt als Vorstand Finanzen an.

SMA Solar Technology AG

Die Hauptversammlung folgte dem Vorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat und genehmigte die Ausschüttung einer Dividende von 3,00 Euro je dividendenberechtigter Stückaktie für das Geschäftsjahr 2010. "SMA ist ein dividendenstarker  Aktienwert und deshalb für langfristig orientierte Aktionäre hochinteressant", so Günther Cramer, neuer Aufsichtsratsvorsitzender der SMA. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Dividende je Aktie mehr als doppelt so hoch (1,30 Euro je Aktie). Dies spiegelt die herausragenden Unternehmensergebnisse wider, die SMA 2010 mit 1,9 Mrd. Euro Umsatz und einem operativen Ergebnis (EBIT) von 516,8 Mio. Euro erzielt hat. Die Ausschüttungsquote beträgt 29 % des Konzernüberschusses. Die Dividende wird ab dem 27. Mai 2011 durch die depotführenden Banken ausgezahlt.

Wie bereits seit längerem angekündigt, schieden die Unternehmensgründer Günther Cramer und Peter Drews mit Ablauf der Hauptversammlung nach 30 Jahren an der Unternehmensspitze aus dem Vorstand aus. Die Aktionäre würdigten die herausragende Leistung der Unternehmensgründer mit anhaltendem Applaus. "Günther Cramer und Peter Drews haben in den letzten 30 Jahren das erfolgreichste Solarunternehmen in Deutschland aufgebaut und den Generationswechsel von langer Hand geplant. Damit haben sie einmal mehr ihre außergewöhnliche Verantwortung für die SMA zum Ausdruck gebracht", erklärte Pierre-Pascal Urbon, neuer Vorstandssprecher der SMA. Der Vorstand setzt sich nach der Hauptversammlung weiterhin aus folgenden Mitgliedern zusammen: Jürgen Dolle (Vorstand Personal), Roland Grebe (Vorstand Entwicklung), Uwe Hertel (Vorstand Operatives Geschäft), Pierre-Pascal Urbon (Vorstandssprecher und Vorstand Finanzen) und Marko Werner (Vorstand Vertrieb und Marketing).

Die Hauptversammlung wählte Günther Cramer und Peter Drews mit großer Mehrheit in den Aufsichtsrat. Sie folgen Siegfried L. Drueker und Dr.-Ing. Martin Hoppe-Kilpper, die ihre Aufsichtsratsmandate mit Wirkung zum Ablauf der Hauptversammlung niedergelegt hatten. Dr. Erik Ehrentraut bedankte sich bei den ausscheidenden Aufsichtsratsmitgliedern für die gute Zusammenarbeit während des letzten Jahres. Weitere Vertreter der Aktionärsseite im zwölfköpfigen paritätisch besetzten SMA Aufsichtsrat bleiben Dr. Erik Ehrentraut, Dr. Winfried Hoffmann, Prof. (em.) Dr. Werner Kleinkauf und Reiner Wettlaufer. Die Arbeitnehmerseite ist nach wie vor durch Dr. Günther Häckl, Johannes Häde, Ulrich Meßmer, Alexander Naujoks, Joachim Schlosser und Mirko Zeidler vertreten.

An der Hauptversammlung 2011 der SMA Solar Technology AG nahmen mehr als 600 Aktionäre teil. Die Stimmpräsenz lag bei 84,6 %. Die aktuelle Aktionärsstruktur der SMA setzt sich folgendermaßen zusammen: 29,15 % Streubesitz, 25,20 % Pool SMA Solar Technology AG, 7,24 % Prof. (em.) Dr. Werner Kleinkauf, 7,05 % Peter Drews, 7,05 % Reiner Wettlaufer, 7,03 % Günther Cramer, 5,76 % Günther Cramer Stiftung, 5,76 % Peter Drews Stiftung, 5,76 % Reiner Wettlaufer Stiftung.

In der im Anschluss an die Hauptversammlung stattfindenden Sitzung des Aufsichtsrats wurde Firmengründer Günther Cramer in das Amt des Vorsitzenden gewählt. Dr. Erik Ehrentraut wurde zum stellvertretenden Aufsichtsratsvorsitzenden gewählt.

Quelle: SMA Solar Technology AG

Merkendorf, 05. Juli 2011, Nachdem die ordentliche Hauptversammlung der Payom Solar AG am 27. April 2011 die Ausschüttung einer Dividende in Höhe von EUR 0,40 je Aktie beschlossen hat, wird sie mit dem heutigen Tage an die Aktionäre ausgezahlt. Dividendenberechtigt sind alle Aktionäre, die am Tage der Hauptversammlung in Besitz von Aktien der Payom Solar AG mit der ISIN DE000A0B9AH9 waren. Insgesamt verteilt sich die Ausschüttung von insgesamt EUR 1.820.000,00 auf 4.550.000 Stück Aktien mit Gewinnberechtigung für das abgelaufene Geschäftsjahr 2010.

Payom Solar AG

Auch für das laufende Geschäftsjahr peilt der Vorstand die Zahlung einer Dividende an. „Wir wollen unsere Aktionäre am Erfolg teilhaben lassen. Aus diesem Grund strebt der Vorstand für die Zukunft eine kontinuierliche Dividendenpolitik an“, erklärt Daniel Grosch, Vorstand der Payom Solar AG.

Quelle: Payom Solar AG

Frankfurt, 07. März 2011, Die Deutsche Börse hat am Donnerstag über die neue Zusammensetzung ihrer Aktienindizes SDAX und TecDAX entschieden. In TecDAX scheidet Manz Automation aus und wird durch Süss MicroTec ersetzt. Gigaset ersetzt Conergy im TecDAX. Diese Entscheidung beruht auf der Zuordnung von Gigaset zum Technologiesegment. Die Änderungen werden zum 21. März 2011 wirksam.

TecDAX

Hereinnahme: Süss MicroTec AG (DE0007226706), Gigaset AG (DE0005156004)

Herausnahme: Manz Automation (DE000A0JQ5U3), Conergy AG (DE0006040025)

Quelle: Deutsche Börse