photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie unsere Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Auszeichnungen

 

Berlin, 20. Februar 2012, Aus über 4.300 Einreichungen wurden am Ende 100 herausragende Produkte und Ideen mit dem iF Gold Award geehrt. Odersun gehörte – als erstes Unternehmen aus dem Solarbereich – mit seinen für die Gebäudehülle konzipierten Solarmodulen zu den Gewinnern des exklusiven Preises.

Die Jury des iF Design-Awards hatte den PV-Elementen von Odersun bereits mit der Verleihung des iF Material Design Award 2012 herausragendes Aussehen bescheinigt. Beeindruckt hat vor allem die Individualität und Vielfalt, wodurch sich die Solarmodule viel besser in die Architektur integrieren lassen ohne dabei störend zu wirken. „Technologie und Ästhetik gehen hier sehr gut Hand in Hand“ so das Urteil der Jury.

„Diese exklusive Auszeichnung adelt unsere PV-Module, die mit einem starken Fokus auf Design und Ästhetik entwickelt und produziert werden“ so Uwe Hering, Vorstand Vertrieb und Marketing der Odersun AG. „Die Module werden von Architekten und Energieplanern als nachhaltiges Bauelement in Solarfassaden eingesetzt. Da spielt das Aussehen, neben der Leistung, eine wesentliche Rolle.“ ergänzt Herr Hering weiter.

Die Solarmodule von Odersun bestechen durch ihre homogene, elegante Optik. Sie werden ganz nach Kundenwunsch maßgefertigt – je nach Anwendung können Form, Größe, Material, Aufbau und Design variieren. Mit ihrer ästhetischen Erscheinung und ihrer ausgewöhnlichen Integrationsfähigkeit eignen sie sich besonders für den Einsatz in der Architektur, der so genannten gebäudeintegrierten Photovoltaik (GiPV/BiPV). Die Module ersetzen dabei andere Bauelemente und werden selbst zum skalier- und gestaltbaren Baumaterial. Ein Beitrag zum optisch anspruchsvollen und nachhaltigen Bauen mittels einer Technologie „Made in Germany“.

Neben den Solarmodulen selbst wurde auch der interaktive Solarmodule-Designer von Odersun mit dem iF Communications Design ausgezeichnet. Das online Konfigurationstool, mit dem Solarmodule ganz nach Wunsch gestaltet werden können, hat damit nach dem red dot design award bereits den zweiten Designpreis gewonnen. Der Solarmodule-Designer von Odersun ist auch als iPad-App verfügbar.

Bis Ende Februar werden die Odersun Module mit 100 weiteren GOLD ausgezeichneten Beiträgen der iF design awards 2012 in einer Sonderausstellung im BMW-Museum in München gezeigt. Ein Muss für Designinteressierte und Architekten, die Spaß an internationalem Top-Design haben.

Quelle: Odersun AG

Schaffhausen, 14. Februar 2012, Suntech Power Holdings Co., Ltd. (NYSE: STP) erhält als erster chinesischer Solarmodulhersteller das unabhängige Gütesiegel „TOP BRAND PV“ von EuPD Research. Damit gehört Suntech zu den bekanntesten und gefragtesten Marken in den wichtigsten europäischen Absatzmärkten für Photovoltaik: Deutschland, Frankreich und Italien. Insbesondere bezüglich des Grades der Weiterempfehlung durch zufriedene Kunden schneidet Suntech überdurchschnittlich gut ab.

„Die Tatsache, dass Suntech zu dem Kreis der besten Modulmarken weltweit zählt, ist für uns eine tolle Anerkennung unserer auf Nachhaltigkeit ausgerichteten Arbeit, aber auch ein weiterer Ansporn“, so Vedat Gürgeli, Vice President Sales und Marketing Suntech Power Europa. „Wir freuen uns sehr, dass unsere Kunden offensichtlich die Qualität und Zuverlässigkeit unserer Produkte, sowie den Einsatz unserer lokalen Teams zu schätzen wissen und uns gerne weiterempfehlen. Hier zeigt sich, dass sich Qualitätsprodukte im Wettbewerb langfristig durchsetzen.“

Auch im Hinblick auf Markenbekanntheit und Vertriebstiefe, also dem Anteil am Verkaufsportfolio der Installateure, liegt Suntech auf einem Spitzenplatz. Mit  „TOP BRAND PV“  hat EuPD Research ein Premium-Siegel entwickelt, das Händlern, Installateuren und Endkunden eine unabhängige Orientierungshilfe bei der Auswahl von Qualitätsmarken bietet. Die Auszeichnung wird aufgrund einer mehrstufigen Analyse verliehen, deren Basis unabhängiger Befragungen unter Absatzmittlern und Endkunden sind.

Als Top-Modulmarke wurde Suntech nun mit dem Gütesiegel in Deutschland, Frankreich und Italien ausgezeichnet.

Quelle: Suntech Power Holdings Co., Ltd.

Ravensburg, 10. Februar 2012, Die MAGE SOLAR AG veranstaltete am letzten Januarwochenende zum fünften Mal ihr jährliches MAGE POWERPARTNER Event. In Berlin ehrte MAGE SOLAR seine Top-30-Kunden und bedankte sich mit einem exklusiven Galadinner für die gute Zusammenarbeit im Geschäftsjahr 2011. Auf die zehn erfolgreichsten MAGE POWERPARTNER wartete eine besondere Überraschung – ein BMW Mini Cooper Clubman im MAGE SOLAR Design.

Die Top 10 MAGE POWERPARTNER dürfen sich über einen BMW Mini Cooper Clubman im MAGE SOLAR Design freuen.

Bild: Die Top 10 MAGE POWERPARTNER dürfen sich über einen BMW Mini Cooper Clubman im MAGE SOLAR Design freuen.

Das MAGE POWERPARTNER Event bot eine ideale Plattform zum ganzheitlichen Wissenstransfer zwischen erfahrenen Handwerkskollegen aus ganz Deutschland und den Experten der MAGE SOLAR AG. In Seminaren und Workshops wurde über Markt- und Produkttrends diskutiert.

„Mit dem MAGE POWERPARTNER Programm unterstützen wir unsere Top-Handwerkspartner umfassend in ihrem Arbeitsalltag und lassen sie dabei von unserem Know-how profitieren. Denn der Erfolg unserer Partner ist auch unser Erfolg“, erklärt Dr. Markus Feil, CEO der MAGE SOLAR AG. „Unsere Partner kennen die Bedürfnisse der Anlagenbesitzer. Durch den regelmäßigen Austausch mit ihnen können wir unsere Produkte und Services konsequent weiterentwickeln und stetig verbessern.“

Um den Endkunden flächendeckende und professionelle Beratungs- und Installationsqualität zu garantieren, setzt der Markenanbieter für Photovoltaiksysteme auf eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Fachhandwerkern und unterstützt sie auch bei der technischen Planung und Projektierung der Photovoltaik-Anlagen sowie bei Marketing- und Vertriebsaktivitäten. Zusätzlich können die MAGE POWERPARTNER bei interdisziplinären Seminaren in der unternehmenseigenen MAGE SOLAR ACADEMY ihre Kompetenzen erweitern.

Quelle: MAGE SOLAR AG

Bonn, 13. Februar 2012, Zum ersten Mal erhält mit Suntech in diesem Jahr auch ein chinesischer Hersteller von Solarmodulen das unabhängige Gütesiegel „TOP BRAND PV“. In den wichtigsten europäischen Absatzmärkten Deutschland, Frankreich und Italien zählt Suntech damit zu den bekanntesten und gefragtesten Modulmarken. Auch der Grad der Weiterempfehlung – ein messbarer Indikator für die Zufriedenheit mit den Produkten – ist bei Suntech im Vergleich zu anderen Marken sehr hoch. Das bestätigen unabhängige Befragungen von EuPD Research unter Endkunden und Absatzmittlern. Besonders gut schneidet der Hersteller bei der Markenbekanntheit und der Vertriebstiefe, also dem Anteil am Verkaufsportfolio der Installateure, ab. Dies gilt umso mehr im direkten Vergleich zu anderen Marken ch! inesischer Hersteller.

Mit dem Siegel hat EuPD Research im Jahr 2010 eine für die Solarbranche einzigartige Methodik zur unabhängigen Bewertung der Markenführung entwickelt. Das Siegel wird aufgrund einer mehrstufigen Analyse verliehen. Als Basis der Bewertung dienen qualifizierte Aussagen von Absatzmittlern und Endkunden. So erhalten Hersteller eine ungefilterte Einschätzung zur eigenen Marke und zu Optimierungspotenzialen in der Markenführung. Händlern, Installateuren und Endkunden bietet „TOP BRAND PV“ zudem eine unabhängige Orientierungshilfe bei der Auswahl von Qualitätsmarken. Als Top-Modulmarke wurde Suntech Power nun mit dem Premium-Siegel in Deutschland, Frankreich und Italien ausgezeichnet.

Die Auszeichnung richtet sich ausschließlich an führende Photovoltaik-Hersteller, die zuvor ein entsprechendes Qualitätsmodel durchlaufen haben. Der weltgrößte Hersteller kristalliner Solarmodule zählt damit zu der weltweiten Spitzengruppe der Marken, die berechtigt sind, das Siegel „TOP BRAND PV“ zu tragen. „Die Tatsache, dass Suntech zu dem Kreis der besten Modulmarken weltweit zählt, ist für uns eine tolle Anerkennung unserer auf Nachhaltigkeit ausgerichteten Arbeit, aber auch ein weiterer Ansporn“, so Vedat Gürgeli, Vice President Sales und Marketing Suntech Power Europa.

Quelle: EuPD Research

 

Bonn, 10. Februar 2012, Das Unternehmen EuPD Research zeichnet regelmäßig die TOP Marken der Solarbranche aus. Als Top Modulmarke wurde Q-Cells nun mit dem Premium-Siegel ausgezeichnet.

Q-Cells zählt in Deutschland, Frankreich und Italien zu den bekanntesten und bei Installateuren beliebtesten Modulmarken der Photovoltaikbranche. Das ergaben unabhängige Befragungen der EuPD Research unter Installateuren und Endkunden. Neben der ungestützten Markenbekanntheit unter Endkunden ist Q-Cells auch in den jeweiligen Marken-Portfolios der Installateure fest verankert. So ist der Anteil der Marke am Verkaufsvolumen eines Installateurs, die sogenannte Distributionstiefe, sehr hoch. Q-Cells Solarmodule werden in den wichtigsten Solarmärkten überdurchschnittlich gut bewertet und dafür mit dem Siegel „TOP BRAND PV“ ausgezeichnet.

Insgesamt dürfen diese Auszeichnung nur die führenden Hersteller der Branche tragen, die zuvor ein entsprechendes Qualitätsmodel durchlaufen haben. Q-Cells gehört damit zu der weltweiten Spitzengruppe von Marken, die berechtigt sind das Siegel „TOP BRAND PV“ zu führen. „Mit dieser Auszeichnung wird unser Bestreben nach einer nachhaltigen Kundenorientierung bestätigt. Nicht nur bei unseren Partnern, den Installateuren und Großhändlern, stehen wir für Qualität und Verlässlichkeit, auch unter den Endkunden wird Q-Cells als ein innovatives und hochwertiges Produkt wahrgenommen. Ein solches Siegel ist für uns eine erstklassige Referenz“, so Clemens Jargon, weltweit verantwortlich für Marketing, Vertrieb und Produktmanagement bei Q-Cells.

Quelle: EuPD Research

Unterkategorien