photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Lauf, 08. September 2011, Lisa, eine junge und Frau mit Behinderung, arbeitet seit geraumer Zeit beim Solarunternehmen SUNWORX-Solar in Lauf bei Nürnberg. Sie benötigte anfangs zwar intensive Hilfestellung, dennoch hat sie ihre Aufgaben mit Begeisterung und Engagement erlernt. Ihr sonniges Wesen bereichert das ganze Team, lautet das Urteil der Mitarbeiter von SUNWORX-Solar. Lisa überzeugte schon in der Einarbeitungsphase und bekam einen festen Arbeitsvertrag.

Lisa ist neu im Team von SUNWORX-Solar

Durch die Arbeit von ACCESS, einem Fachdienst zur beruflichen Integration von Menschen mit Behinderung, kam Lisa in das Systemhaus SUNWORX-Solar in Lauf an der Pegnitz. Wohlfart hatte sofort ein offenes Ohr für die Vorschläge von ACCESS, die Menschen mit Behinderung passgenau in Betrieben des allgemeinen Arbeitsmarktes qualifizieren. Es werden Firmen-Praktika in unterschiedlichen Tätigkeitsbereichen organisiert. Ein „Job-Coach“ unterstützt den Teilnehmer auf dem Weg ins Arbeitsleben und berät den Arbeitgeber während der gesamten Praktikumszeit und darüber hinaus.

Die ACCESS-Arbeitsbegleitung entwickelte in Zusammenarbeit mit dem SUNWORX-Team einen Arbeitsplan, der dann Stück für Stück mit Lisa eingeübt wurde. Im Verlauf des Praktikums kamen so viele Aufgaben zusammen, dass Lisa nun 30 Stunden pro Woche beschäftigt ist. Inzwischen ist sie als Büroassistenz fest angestellt und arbeitet mit Hilfe ihres Arbeitsplanes sehr eigenständig. Gut eingelebt beschreibt sie ihre Arbeit so: „Ich finde es hier prima! Die Kollegen sind klasse und meine Arbeiten kann ich perfekt.“ Ihr eigenes Geld zu verdienen hebt auch ihr Selbstbewusstsein enorm.

Während der Einarbeitungszeit bot ACCESS eine 1:1 Betreuung, die im Verlauf des Praktikums auf wöchentliche Besuche reduziert werden konnte. Auch nach Abschluss des Arbeitsvertrages gehen die Besuche weiter, um den Übergang in ein Arbeitnehmerverhältnis zu begleiten.

„Lisa ist unser Sonnenschein“ freut sich SUNWORX-Geschäftsführer Willi Wohlfart. „Wir konnten uns das alle nicht wirklich vorstellen. Doch inzwischen möchte niemand sie mehr missen. Lisa ist nicht nur eine Bereicherung für das Miteinander im Team. Sie hat uns vor allem durch schon fast verloren gegangene Tugenden wie Pünktlichkeit, Motivation und Ehrlichkeit überzeugt.“

Für Lisa wurden mehrere Tätigkeiten zusammengefasst, die bisher von den SUNWORX-Mitarbeitern zusätzlich und nebenbei erledigt werden mussten, wie beispielsweise Kaffee kochen, Besprechungsräume vorbereiten, Post verteilen, Spülmaschine ein- und ausräumen und vieles mehr.

„Schon in der Einarbeitungszeit haben wir uns entschlossen, Lisa einen festen Vertrag zu geben“, erklärt SUNWORX-Geschäftsführer Willi Wohlfart. „Sie brauchte anfangs intensive Hilfestellung, hat ihre Aufgaben aber mit Begeisterung und Engagement erlernt. Und ihr sonniges Wesen bereichert das ganze Team.“

Die intensive Betreuung bei der Einbindung in den Arbeitsmarkt zahlt sich auch gesellschaftlich aus, denn der behinderte Mensch wird unabhängiger und selbständiger. „Ich kann anderen Unternehmern nur raten, sich ebenso zu engagieren und dieses Experiment zu starten. Die Unterstützung durch ACCESS ist vorbildlich und auf unsere Lisa wollen wir hier nicht mehr verzichten“ so das Resümee von Wohlfart.

Quelle: SUNWORX-Solar GmbH

You have no rights to post comments