photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie unsere Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Konstanz, 04. Mai 2011, Die Sunways AG (SWW:GR, SWWG.DE, ISIN DE0007332207) verzeichnete in den ersten Monaten 2011 eine geringer als erwartete Nachfrage nach ihren Produkten. Nach vorläufigen Zahlen wurde im ersten Quartal 2011 ein Umsatz in Höhe von 22,2 Mio. € erzielt (Q1/2010: 44,3 Mio. €). Die Gesamtleistung erreicht voraussichtlich 44,3 Mio. € (Q1/2010: 49,6 Mio. €). Das Betriebsergebnis im ersten Quartal 2011 beträgt voraussichtlich –3,5 Mio. € (Q1/2010: 4,7 Mio. €).

Sunways Photovoltaic Technology

Für die schwache Umsatz- und Ergebnisentwicklung in den ersten drei Monaten des laufenden Jahres ist vor allem die schwache Marktnachfrage und der daraus resultierende unerwartet hohe Lagerbestand bei Handel und Installateuren verantwortlich. Wesentlichen Anteil an der Konzernleistung hatten Lieferungen von Solarzellen an LDK Solar, die den Grundstock für die Ende des Jahres 2010 begonnene Modulherstellkooperation bilden.

Vor dem Hintergrund der schwachen Nachfrage in den ersten Monaten sowie des hohen Angebotsvolumens und des daraus resultierenden Preisdrucks erwartet die Sunways AG, das Umsatzwachstum im zweistelligen Prozentbereich, welches für das Geschäftsjahr 2011 angestrebt wurde, nicht mehr erreichen zu können. Für das Betriebsergebnis (EBIT) wird dagegen weiterhin mit einer Marge im niedrigen einstelligen Prozentbereich gerechnet.

Quelle: Sunways AG

You have no rights to post comments