photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie unsere Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hamburg, 01 Juli 2010 - Der Hamburger Photovoltaikspezialist SunEnergy Europe und das traditionsreiche Tennisturnier German Open vereinbaren eine Kooperation mit dem Ziel, klimaneutrale Wettbewerbe auszutragen. Die ATP World Tour ist vom 17. bis 25.07.2010 zu Gast in Hamburg. SunEnergy Europe unterstützt die Idee eines klimafreundlichen Tennisturniers am Rothenbaum.

Ein internationales Tennisevent dieser Größenordnung in der Gesamtbilanz klimaverträglich aufzustellen, stellt aus Sicht eines Unternehmens, dessen Tagesgeschäft auf Nutzbarmachung umweltfreundlicher Sonnenenergie beruht, ein Vorhaben mit Vorbildcharakter dar. Die Botschaft, die von diesem Pilotprojekt ausgeht, lautet, dass Klimaschutz durch die konsequente Anwendung erneuerbarer Energien sogar auf der Ebene von Großveranstaltungen möglich ist.

Voraussetzung für ein glaubwürdiges Klimaschutzkonzept ist daher auch die vollständige Versorgung des Turniers mit Ökostrom. Begleitet wird diese Maßnahme von einer Vielzahl unterschiedlicher weiterer Handlungsfelder zur Verbesserung der Klimabilanz. So wird zum Beispiel die Anreise der Spieler durch Investitionen in Klimaschutzprojekte ausgeglichen, das Catering auf der Basis regionaler Produkte sichergestellt und eine umfassende Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs angestrebt.

Dr. Hartwig Westphalen, Geschäftsführer der SunEnergy Europe GmbH: „Als wir von den Überlegungen des Turnierdirektors Michael Stich erfuhren, den Klimaschutz zum Aushängeschild der German Open zu erheben, war es eine Selbstverständlichkeit, uns als Experten für Solarenergie in diesen Prozess begeistert einzubringen. Das erste Tennisturnier fand schon vor über hundert Jahren statt. Damit es weitere hundert Jahre fortgeführt werden kann, ist der Schritt zur Klimaneutralität notwendig und damit zukunftweisend.“

SunEnergy Europe möchte mit diesem Engagement deutlich machen, dass Klimaschutz insbesondere in der Form solarer Energieanwendungen wie der Photovoltaik keine ferne Utopie darstellt, sondern gelebte Praxis in der Gegenwart. Als Großhandel für Photovoltaikkomponenten und international tätigem Projektierer von Solarkraftwerken ist es die alltägliche Erfahrung, dass der Klimaschutz riesige Chancen bietet.

Ein Beispiel dafür, wie sich die vielfältigen Vorteile der sauberen Stromerzeugung aus Sonnenenergie mit einem möglichst hohen Maß an regionaler Wertschöpfung verbinden lassen, stellt das gerade von SunEnergy Europe abgeschlossene Projekt des Bürgersolarparks Meldorf in Schleswig-Holstein dar. Zum einen versorgt der Park mit einer Leistung von 7,65 Megawattpeak ab sofort einen Großteil der Stadt Meldorf mit klimafreundlichem Strom, zum anderen profitieren hunderte von Bürgern, die sich an der Finanzierung beteiligt haben, von den Gewinnen des Stromverkaufs.

Quelle: SunEnergy Europe GmbH

You have no rights to post comments