photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Berlin, 04. Mai 2012, Die Stadtwerke Neuss nimmt ihre neueste Photovoltaikanlage offiziell in Betrieb. 3.162 Solarmodule des Herstellers Inventux Technologies AG wurden in Neuss zu einer Flachdachanlage verbaut. Die Anlage mit einer Leistung von 395,25 kWp wurde am 23. April 2012 ans öffentliche Stromnetz angeschlossen. Anlagenbetreiber ist die Stadtwerke Neuss Energie und Wasser GmbH, die für dieses Projekt das Dach der Logistikimmobilie „Forum II“ im Gewerbegebiet „Im Taubental“ gepachtet hat. Hierfür verantwortlich zeichnet der Verwalter und Eigentümervertreter, die IC Immobilien Gruppe.

Geplant und installiert wurde die Anlage, die für eine CO2-Ersparnis von 319.732 kg pro Jahr sorgt, von der Projektierungssparte Solutions der Inventux Technologies AG. Dabei kommt das Flachdachmontagesystem fiXflat zum Einsatz, das aus recyceltem Kunststoff besteht und wiederum voll recyclefähig ist.

Die Stadtwerke Neuss legen viel Wert auf eine konsequent ökologisch orientierte Ressourcennutzung. Seit Mitte 2010 produzieren sie eigene Solarenergie. Dieser Grüne Strom ist emissionsfrei. Das garantiert das sogenannte ,,watergreen-Zeichen", das jährlich von Fachleuten des TÜV Nord überprüft und testiert wird.

„Die umweltfreundliche Unterkonstruktion sowie die mikromorphen Inventux Module sind für die Photovoltaikanlage der Stadtwerken Neuss besonders gut geeignet. Inventux Module enthalten zudem keine giftigen Substanzen. Das bestätigt das RoHS-Zertifikat“, erklärt Solutions Geschäftsführer Jörg Kienzle. „Wir freuen uns über die Verwirklichung dieses Projekts und hoffen auch in Zukunft auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit den beteiligten Partnern.“
 
Quelle: Inventux Technologies AG

You have no rights to post comments