photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie unsere Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Biel, 04. Mai 2011, Eine Fläche von 5.300 Quadratmetern auf dem Dach der Umwelt Arena in Spreitenbach bei Zürich erzeugt ab dem Frühjahr 2012 ca. 540.000 Kilowattstunden Sonnenstrom pro Jahr, was in etwa dem Jahresverbrauch von 120 Haushalten entspricht. Dafür sorgen 5.239 Solarlaminate auf insgesamt 33 dreieck- und trapezförmigen Dachflächen, die unterschiedlich ausgerichtet sind. 

Drei Schweizer Solarunternehmen arbeiten bei diesem wichtigen Projekt zusammen. Die Luzerner Firma BE Netz installiert die Photovoltaikanlage. Die 3S Swiss Solar Systems AG aus Lyss und die Sputnik Engineering AG aus Biel steuern die Laminate beziehungsweise die Wechselrichter für die Anlage bei. Die Unternehmen haben gemeinsam in der Vergangenheit bereits erfolgreich zahlreiche Solarprojekte realisiert. So vertreibt 3S Swiss Solar Systems sein MegaSlate®-Solardachsystem serienmäßig mit SolarMax Wechselrichtern. BE Netz zählt zu den treuesten Kunden von Sputnik in der Schweiz. 

Innovatives Design 

Als Schweizer Vorreiter bei der Realisierung einer solaren Energieversorgung freuen sich die drei Unternehmen gemeinsam auf die Umsetzung des Großprojekts. Die futuristisch gestaltete Dachfläche des Züricher Architekturbüros rené schmid architekten bildet die innovative Grundlage für die Installation der gigantischen Photovoltaikanlage, die mehr Strom produzieren wird, als das Gebäude selbst braucht. Die Form der Holz-Sandwich-Konstruktion ist für die Sonneneinstrahlung optimiert. Standard MegaSlate® Module sowie verschiedene 3S-Sonderanfertigungen werden in die Gebäudehülle integriert. Diese Art der Anwendung eignet sich auch für kleinere Gebäude und denkmalgeschützte Bauten. 

Schweizer Kompetenzzentrum für Ökologie 

Die Umwelt Arena ( http://www.umweltarena.ch/ ) ist das erste Schweizer Kompetenzzentrum für Ökologie. Mit dem Projekt wollen Sputnik Engineering, 3S Swiss Solar Systems und BE Netz das Spektrum von Umwelttechnik und Nachhaltigkeit für die Besucher erlebbar machen. Im Inneren des Gebäudes gestalten die Projektpartner zusammen mit weiteren Anbietern eine Ausstellung zum Thema „ gebäudeintegrierte Photovoltaik“. 

Quelle: Sputnik Engineering AG 

You have no rights to post comments