photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie unsere Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

Bitterfeld-Wolfen, 19. Dezember 2011, Die Soventix GmbH, ein Unternehmen der Sovello AG, veräußerte im Dezember vier Solarparks in Italien mit einer Leistung von insgesamt 6 MW an einen Luxemburger Fonds für über 20 Mio. Euro.

Der Luxemburger Fonds IKAV SICAV FIS ecoprime TK I, welcher vom Institut für Kapitalanlagen und Versicherungslösungen GmbH (IKaV) entwickelt, strukturiert und aufgelegt wurde, erwirbt für Versicherungen und Pensionskassen europäische Solarkraftwerke.

Um den reibungslosen Betrieb der Anlagen und damit deren Wirtschaftlichkeit über die gesamte Laufzeit zu sichern, wurde ein Vertrag über Service und Betriebsführung abgeschlossen, welcher von der ecoprime GmbH für den Fonds überwacht wird.

"Für uns war es wichtig, neben qualitativ hochwertigen Solarkraftwerken auch eine professionelle Serviceleistung über deren mindestens 20-jährige Betriebszeit einzukaufen. Dabei weisen die ersten Anlagen, die wir im November von Soventix gekauft haben, sehr zufriedenstellende Performance-Daten auf", so Constantin von Wasserschleben, geschäftsführender Gesellschafter von IKaV.
 
Im November 2011 hatte IKaV weitere Solarparks von Soventix in Italien erworben. Thorsten Preugschas, Geschäftsführer von Soventix: "Wir freuen uns, dass wir IKaV als Geschäftspartner gewinnen konnten und werden die erfolgreiche Zusammenarbeit auch in Zukunft fortsetzen."
 
Die von Soventix als Generalunternehmer errichteten Solarkraftwerke haben eine Nennleistung von insgesamt knapp sechs Megawatt Peak (MWp). Die einzelnen Anlagen befinden sich in der Region Umbrien in den Provinzen Perugia und Terni. Die Anlagen wurden bereits im Juli und August 2011 in Betrieb genommen.

Dabei hat die Soventix GmbH als Generalunternehmer europäische Qualitätskomponenten verwendet. So wurden in den sechs Solarkraftwerken insgesamt 27.500 Module der Sovello AG verbaut. Diese verfügen über das "Made in Europe"-Zertifikat entsprechend den Vorschriften des "Conto Energia IV" und sichern dem Investor damit eine um zehn Prozent erhöhte Einspeisevergütung. Mit dem jährlichen Stromertrag der sechs Anlagen von etwa 7,9 Millionen Kilowattstunden können rechnerisch rund 2.000 Vier-Personen-Haushalte versorgt werden.

Parallel zur Errichtung der Anlagen hat Soventix gerade ein weiteres Portfolio über knapp 4 MW in Italien fertiggestellt, welches nun in die Vermarktung geht.
 
Quelle: Soventix GmbH

You have no rights to post comments