photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie unsere Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

Duisburg, 05. Januar 2012, Die Soventix GmbH hat gemeinsam mit den Partnern Solaris Kraftwerke und Thermovolt AG einen Solarpark im thüringischen Gerstungen erstellt. Das Photovoltaik-Kraftwerk wurde in knapp drei Monaten Bauzeit mit Sovello Solarmodulen erstellt und ist der erste von drei Bauabschnitten. In diesem Jahr soll das Solarkraftwerk auf einem brachliegenden Bahngelände deutlich erweitert werden. Weitere 10 Hektar stehen dafür zur Verfügung. Die Gemeindevertreter haben für dieses Vorhaben bereits einen entsprechenden Aufstellungsbeschluss gefasst. Das Solarkraftwerk im Grenzort zur ehemaligen innerdeutschen Grenze wird dann das größte Thüringens sein. Die rund 20.000 Solarmodule mit einer Gesamtleistung von fast vier Megawatt Peak können etwa 1.200 Haushalte mit Energie versorgen und sorgen dafür, dass jährlich mehr als 3.500 Tonnen CO2 eingespart werden.

Soventix GmbH

Tobias Friedrich, Geschäftsführer der Soventix GmbH: "Die Zusammenarbeit mit Solaris Kraftwerke und der Thermovolt AG war hervorragend. Hervorzuheben ist auch die enge Kommunikation mit dem Bürgermeister und der Gemeinde, die die Realisation dieses Projekts erst möglich gemacht haben."

Norbert Burkhart, Geschäftsführer der Solaris Kraftwerke: "Wir freuen uns auf weitere gemeinsame Projekte in Gerstungen, die in der bewährten Konstellation entstehen werden."
 
Einweihung am 11. Januar 2012

Neben dem Gerstunger Bürgermeister Werner Hartung sind Vertreter von Politik, Wirtschaft und Verbänden sowie Medienvertreter eingeladen. Mit von der Partie sind auch viele Schüler aus dem Ort, die sich im Unterricht intensiv mit dem Thema Solarenergie beschäftigt haben und das Ereignis hautnah miterleben dürfen.
 
Quelle: Soventix GmbH

You have no rights to post comments