photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Berlin, 03. März 2010 - Die SOLON SE setzt ihre Qualitätsstrategie konsequent fort und erweitert rückwirkend per 1. März 2010 die Garantiebedingungen für ihre Solarmodule. Die neue SOLON Leistungsgarantie sieht eine fünfstufige Garantieleistung über den Zeitraum von 25 Jahren vor statt den derzeit marktüblichen zwei Stufen.

SOLON SE

SOLON garantiert somit auf alle Solarmodule eine Ausgangsleistung von 95% für die ersten fünf Jahre nach dem Kauf, 90% für bis zu zehn Jahre, 87% für 15 Jahre, 83% für 20 Jahre und 80% für 25 Jahre. Auf eine Lebensdauer von 25 Jahren gerechnet, hat ein SOLON-Kunde damit einen Anspruch auf eine garantierte Modulleistung von durchschnittlich 87%. Die Angaben beziehen sich jeweils auf die im Moduldatenblatt ausgewiesene Mindestausgangsleistung.

Die neue SOLON Garantieleistung, die standardmäßig für alle seit dem 1.3.2010 erworbenen Solarmodule gilt, übertrifft die am Markt üblichen Standard-Leistungsgarantien deutlich. SOLON sichert dem Käufer einen garantierten Mehrertrag von 3,6% auf 25 Jahre im Vergleich zur bisherigen Regelung. Die Maßnahme erhöht die Wirtschaftlichkeit und Planbarkeit für die Betreiber von Photovoltaikanlagen deutlich und unterstreicht die Premium-Qualität von SOLON.

Zudem können eventuelle Minderleistungen einer Anlage schneller und durch die Garantieleistung einfacher reklamiert werden. "Mehr Rendite und mehr Ertrag - das sind die Vorteile der erweiterten Leistungsgarantie" fasst Stefan Säuberlich, Vorstandsvorsitzender der SOLON SE die Vorteile zusammen. "SOLON Produkte lohnen sich richtig - mit der erweiterten Leistungsgarantie profitieren unsere Kunden jetzt noch stärker." Denn je höher die Leistung der Solarmodule über die gesamte Laufzeit einer Anlage, desto attraktiver die Rendite der Solaranlage oder des Solarkraftwerks.

Quelle: SOLON SE

You have no rights to post comments