photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Dresden, 27. September 2011, Die SOLARWATT AG hat über ihre Tochtergesellschaft Solarwatt PV Italia sechs Solarkraftwerke in Italien schlüsselfertig errrichtet. Insgesamt verfügen die von institutionellen Investoren in Auftrag gegebenen Projekte über eine Leistung von acht Megawatt (MW). „Italien ist für uns der derzeit wichtigste Auslandsmarkt“, erläutert Dr. Frank Schneider, Vorstandsvorsitzender der SOLARWATT AG. „Die Solarkraftwerke verdeutlichen das Potenzial des italienischen Marktes. Sechs individuelle Projekte, sechs Standorte, sechs Individuelle Lösungen: Wir haben diese Herausforderung durch professionelles Projektmanagement und gute Partner gemeistert."

Bei den insgesamt sechs italienischen Solarkraftwerken war das Dresdner Unternehmen mit seiner Tochtergesellschaft Solarwatt PV Italia als Generalunternehmer für Planung, Lieferung, Bau und Inbetriebnahme verantwortlich. Fünf der Solarparks befinden sich auf dem italienischen Festland: In der Region Marken errichtete SOLARWATT ein Solarkraftwerk in Corridonia mit einer Leistung von zwei Megawatt. Vier weitere Solarparks mit einer Leistung von jeweils einem Megawatt entstanden in der Region Ravenna – Frascata II, Sagrati Süd, Sagrati Nord, Brusa II. Das sechste Sonnenkraftwerk erzeugt in San Luri auf Sardinien eine Leistung von zwei Megawatt.

 

Individuelle Lösungen je nach Bedarf

Als deutscher Qualitätshersteller geht das Unternehmen bei der Entwicklung von Solarprojekten grundsätzlich davon aus, dass sich Standorte unterscheiden, so dass für jedes Sonnenkraftwerk eine individuelle Lösung mit unterschiedlichen Standortparametern erarbeitet werden muss. Premium-Qualität von SOLARWATT – das bedeutet eine optimale Auslegung und Planung von Photovoltaik-Anlagen, hervorragende Modulqualität mit Leistungsgarantie und ein exzellentes Projektmanagement. Wenn Kunden dies wünschen, übernimmt SOLARWATT auch die Betriebsführung und Wartung der Solarkraftwerke.

 

Module von SOLARWATT haben „Made in EU“-Zertifikat für Italien

SOLARWATT produziert zudem ausschließlich in Deutschland. Sämtliche Module des deutschen Premiumherstellers verfügen über das „Made in Europe“-Zertifikat nach den Vorschriften des „Conto Energia IV“. Damit erhalten Anlagenbetreiber in Italien, die sich für eine Solaranlage von SOLARWATT entscheiden, eine um zehn Prozent erhöhte Einspeisevergütung.

 

Quelle: SOLARWATT AG

You have no rights to post comments