photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Griesheim, 05. Januar 2011, Die im Solaranlagenbau tätige ralos New Energies AG hat im Geschäftsjahr 2010 einen nachhaltigen Turn-around beim Umsatz und insbesondere beim Ergebnis erzielt, wie die hochgerechneten Eckdaten zur Geschäftsentwicklung zeigen. Einen wichtigen Beitrag zu dem zweistellig verbesserten und deutlich positiven EBIT hat erwartungsgemäß die Großanlage "Troina" mit 5,2 MW in Sizilien geleistet. Damit wird die Strategie des nachhaltigen Ausbaus des Geschäftsbereichs Großprojekte auf ausländischen Photovoltaik-Märkten bestätigt. "Wir sind stolz, in Italien mit "Troina" planmäßig ein weiteres Großprojekt unserem Kunden zur Abnahme übergeben zu haben. Zudem hat unser Haus- und Hofgeschäft mit einem guten Ergebnisbeitrag überzeugt," so Albert Klein, der CEO der ralos-Gruppe.

Das ursprünglich avisierte Ziel, ein EBIT von EUR 10 Mio. zu erreichen, konnte durch eine Projektverschiebung in das nächste Jahr, aber auch durch den frühen Wintereinbruch in Deutschland und Italien nicht realisiert werden. Mit der Bekanntgabe konkreter Daten zum Geschäftsergebnis 2010 ist in wenigen Wochen zu rechnen.

Albert Klein, Vorstandssprecher der ralos New Energies AG, ergänzt: "Angesichts unserer gefüllten, international diversifizierten Großprojekt-Pipeline haben wir allen Grund, auch auf 2011 mit Optimismus zu blicken und gehen davon aus, über den guten Start in das neue Jahr schon bald Näheres berichten zu können."

Quelle: ralos New Energies AG

You have no rights to post comments