photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie unsere Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Garmisch-Partenkirchen, 11. Oktober 2011, Das Solarsystemhaus jms Solar Handel GmbH erweitert das Produktportfolio um ein Solarmodul. Das Photovoltaikmodul "JMS Europe 60P2 mit polykristallinen Zellen ist, wie der Produktname schon verrät, aus Europa. Zumindest sind die meisten Komponenten aus diesem PV-Modul vorwiegend aus Europa. Zusätzlich weist das Modul das „Made in Europe“-Zertifikat auf, um nach dem italienischem Conto Energia IV eine 10 Prozent höhere Einspeiseförderung erhalten zu können.

JMS setzt auf

Nach dem italienischen Gesetz zur Solarstromförderung „Conto Energia IV“ müssen die in einer Anlage verbauten Komponenten jedoch mindestens zu 60 Prozent aus EU-Produktion stammen, um die lukrative Sondervergütung zu erhalten. Das Zertifikat „Made in Europe“ erleichtert zukünftigen Anlagenbesitzern den Griff nach geeigneten Bauteilen: Durch unabhängige Prüfverfahren wird sichergestellt, dass ein Produkt tatsächlich eine europäische Herkunft hat und den gesetzlichen Anforderungen entspricht.

„Dank der neuen Regelung hat europäische Solartechnik einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil auf dem Schlüsselmarkt Italien gewonnen“, erklärt Josef Mittermeier, Geschäftsführer und Gründer von jms Solar Handel GmbH. „Denn wer sich für zertifizierte Ware entscheidet, profitiert doppelt. Mit JMS Europe 60P können sich unsere italienischen Kunden ab sofort eine signifikant höhere Rendite sichern und die finanziellen wie auch die technischen Vorteile europäischer Module gleichermaßen auszunutzen – und das zu einem hervorragenden Preis- Leistungsverhältnis.“

Die Konformität mit den italienischen Richtlinien wurde JMS Europe 60P nach eingehender Prüfung durch TÜV Nord bescheinigt. In Sachen Qualität geht das polykristalline Hochleistungsmodul noch einen Schritt weiter: Nicht nur die Mehrzahl der verwendeten Bauteile stammt aus europäischer Herstellung, auch die Fertigung erfolgt vollständig in EU-Produktionsstätten.

Leistung trifft auf Langlebigkeit

In JMS Europe 60P finden leistungsstarke polykristalline Solarzellen Verwendung, die einen Modulwirkungsgrad von bis zu 14,4 Prozent ermöglichen. Der Einsatz von speziellem Solarglas garantiert die hohe UV-Licht-Beständigkeit der Module und sorgt für konstant hohe Erträge ohne Wenn und Aber. Der robuste Aluminiumrahmen meistert auch extreme Wetterverhältnisse spielend leicht und hält hohe Schneelasten von bis zu 5400 Pa aus. Drei Bypass-Dioden bieten einen zuverlässigen Verschattungsschutz.

Die hohe Verarbeitungsqualität von JMS Europe 60P wird zusätzlich durch die TÜVIntercert-Zertifizierungen nach IEC 61215 und IEC 61730 belegt. Sie spiegelt sich auch in den umfassenden Garantieleistungen für das Modul wider: Mit einer Dauer von 10 Jahren liegt die Produktgarantie weit über dem Branchenstandard. Darüber hinaus sichert die Leistungsgarantie 90 Prozent der ausgewiesenen Mindestleistung innerhalb der ersten 10 Jahre und 80 Prozent innerhalb der ersten 25 Jahre ab. JMS Europe 60P ist in drei Leistungsklassen von 230, 235 und 240 Wp erhältlich. Die Module haben eine garantierte Plus-Toleranz (+3/0 %) und können über PV Cycle entsorgt und recycelt werden.

Quelle: jms Solar Handel GmbH

You have no rights to post comments