photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie unsere Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Nürnberg, 02. April 2012, Unter dem Motto "Jetzt erst recht" startet der Solarsystemanbieter FR-Frankensolar eine Kampagne für seine Fachpartner. Diese Kampagne soll die Energiewende unterstützen und ein Umdenken hinsichtlich der aktuellen Energiedebatte erreichen.

Seit über 20 Jahren setzt sich das fränkische Photovoltaik-Großhandelsunternehmen  national und international für ein Umdenken in der Energiepolitik und für eine erfolgreiche Energiewende ein. Nun startet das Unternehmen eine deutschlandweite Kampagne zur Unterstützung Ihrer Partner im Kampf gegen den Kahlschlag in der Energiewende.

„Mehr als ein Jahr nach der Reaktorkatastrophe in Fukushima ist es für mich unbegreiflich, dass die Politik der Energiewende immer noch Steine in den Weg legt.“ sagt Helmut Zeltner, Gründer und Geschäftsführer der Frankensolar. „Gemeinsam müssen wir Zeichen setzen und uns dafür einsetzen, das Verständnis für die erneuerbaren Energien in der Bevölkerung weiter zu stärken.“
Ab April startet auf Initiative der Frankensolar unter dem Titel „Jetzt erst recht“ – eine Kampagne zur Förderung der erneuerbaren Energien in Deutschland. Dabei werden in Zukunft aktuelle Lösungen wie Eigenverbrauch, Energiespeicher oder Elektromobilität umfassend und verständlich vorgestellt.

Zur Unterstützung stehen den Frankensolar Partnern verschiedene Materialien wie Anzeigen, Flyer und Textvorlagen zur Verfügung. Die Partner haben die Möglichkeit diese individuell zu kombinieren und so auf Ihre Bedürfnisse anzupassen. In Verbindung mit der Kampagne bietet die Internetplattform www.energiewende-jetzt-erst-recht.de für alle Interessenten, Frankensolar Partner und Experten das Forum für Meinungen und umfassende Informationen zur Energiewende. Damit nehmen alle Kampagnenteilnehmer die Energiewende verstärkt in die eigenen Hände und werden so zu Energiebotschaftern.

Quelle: FR-Frankensolar GmbH

You have no rights to post comments