photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Plauen, 10. Dezember 2009 - Kurz vor Jahresende bringt die Solarpower GmbH in Zusammenarbeit mit dem Modulhersteller Nexpower, eine neue Möglichkeit der Auf-Dach-Modulbefestigung auf den Markt. Das Dachauflageelement ist auf den verschiedensten Untergründen einsetzbar, so dass selbst Trapez- und Kalzipdächer damit belegt werden können. Konstruiert wurde es für den Einsatz auf Flachdächern bis zu einer Neigung von 30°.

Die Metallkonstruktion besteht aus feuerverzinkten Böcken und wird je nach Dachhaut aufgeschweißt, ballastiert oder mit Hilfe von Klemmen auf das Dach aufgebracht. Solche Dachanlagen bieten eine optimale Ausnutzung der industriellen Gebäudeflächen, im Besonderen dann, wenn nicht ausreichend Freifläche zur Verfügung steht. Diese kostengünstige Variante der Dachbelegung hat zudem ein geringes Gewicht (ca. 16,5 Kg/m²) und ist somit auch für lastreduzierte Dächer die perfekte Lösung.

Die Firma Solarpower ist seit diesem Jahr deutscher Vertriebspartner der hochwertigen Nexpower Module. Die gerahmten Dünnschichtmodule, die sofort verfügbar sind, besitzen alle bekannten Dünnschichteigenschaften und sind dabei genauso effizient wie kristalline Photovoltaik-Module. Als Lieferant für Freiflächenanlagen bietet Solarpower auch weiterhin Festaufständerungen an.

Quelle: Solarpower GmbH

Kommentare   

#1 Dr. Diekämper 2010-06-15 10:39
Suche dringend 50 KWP Nexpower Dünnschichtmodule incl Montage
auf Schrägdach und Unterkonstruktion
Ich bitte um ein Komplettangebot

You have no rights to post comments