photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Berlin, 17. Mai 2011, Die mikromorphen Dünnschichtsolarmodule der Inventux Technologies AG sind jetzt noch leistungsstärker: Positivtolerierung und ein signifikanter Leistungssprung zeichnen die neue Generation der X-Series MICROMORPH von Inventux aus. Durch ihren Verzicht auf toxische und gesundheitsschädliche Stoffe erfüllt auch die neue Modulserie freiwillig die RoHS-Richtlinie der Europäischen Union.

Inventux Technologies AG

Wesentliche Ertragssteigerungen werden durch eine verringerte Randentschichtung und somit größerer Nutzfläche sowie den Einsatz einer weißen Reflektorfolie erzielt. Die Anpassungen verleihen den prämierten Modulen ein filigranes Erscheinungsbild ohne sichtbare Anschlussdosen. Der Sprung in den Leistungsklassen ist begleitet von einer ausschließlichen Positivtolerierung von -0/+5 Watt. Darüber hinaus vereinfacht eine neue Möglichkeit der Modulfixierung die bewährte 1-2-3 Einlegetechnik der Module in die Unterkonstruktion.

Christian Plesser, Vorstand Vertrieb und Marketing der Inventux Technologies AG: „Mit diesem Innovationssprung begegnen wir erneut den Wünschen und Anregungen des dynamischen Marktes. Die vertriebliche Stärkung unserer Fachpartner sowie die Investitionssicherheit für den Endkunden stehen dabei für uns im Mittelpunkt.“

Quelle: Inventux Technologies AG

You have no rights to post comments