photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hanwha Q CELLS blickt auf ein erfolgreiches erstes Geschäftsjahr zurück. Seitdem das Unternehmen am 16. Oktober 2012 offiziell an den Start ging, hat sich Hanwha Q CELLS schnell als verlässlicher Partner für qualitativ hochwertige Photovoltaikprodukte und -lösungen mit dem Prädikat „Engineered in Germany“ etabliert. „Wir sind sehr zufrieden mit der Entwicklung des Unternehmens in diesem ersten Jahr”, so Charles Kim, CEO von Hanwha Q CELLS. „Wir haben sehr hart gearbeitet und konnten sowohl die Abläufe, als auch unsere Leistungsfähigkeit in vielen Bereichen verbessern. Im Geschäftsjahr 2014 ist es unser Ziel, schwarze Zahlen zu schreiben.“

Großer Aufwand, große Leistungen

Während des ersten Geschäftsjahres hat das internationale Team enorme Fortschritte gemacht und sich in vielen Bereichen verbessert, um den internationalen PV-Kunden hochattraktive Produkte bieten zu können. Eine der größten Herausforderungen war es, die Produktionskosten zu senken und gleichzeitig die Leistung und Qualität der Produkte weiter zu steigern. Die Einführung der neuen Generation von Solarzellen und den PV-Modulen Q.PRO-G3 und Q.PEAK-G3 sowie dem Flachdachsystem Q.FLAT im Mai 2013 zeigte deutlich, dass das Unternehmen die Erwartungen sogar übertrifft: So kombiniert die Modulserie mit ihrem 35 mm breiten Rahmen und zahlreichen Innovationen, wie der Q.ANTUM Zelltechnologie, verbesserte Erträge, Leistung und Stabilität mit Kosten- und Logistikvorteilen. So bieten alle Produkte der G3-Serie sehr attraktive Stromgestehungskosten.

Außerdem steigerte Hanwha Q CELLS die Auslastung der vorhandenen Produktionskapazitäten an seinen internationalen Standorten und erhöhte die Kapazität in seiner Fabrik in Malaysia sogar von 800 auf über 900 MW – was zu einer Gesamtkapazität von 1,1 GW führt. „Wir haben wichtige Schritte hin zu einer vollen Auslastung aller Anlagen gemacht und zugleich deren Effizienz gesteigert. Dadurch konnten wir die Produktionskosten deutlich senken”, kommentiert CEO Charles Kim.

Internationale Organisation, internationaler Erfolg

Im Vertrieb hat Hanwha Q CELLS die internationalen Kontakte und Partnerschaften von Q CELLS mit dem globalen Vertriebsnetzwerk der Hanwha Group – einem der Top-Ten-Konzerne in Südkorea – zusammengeführt. Somit konnte das starke Geschäft in den europäischen Heimatmärkten aufrecht erhalten und zugleich der vielversprechende japanische Markt erfolgreich in Angriff genommen werden. Außerdem baut Hanwha Q CELLS sein Geschäft in den nordamerikanischen sowie neuen, aufstrebenden PV Märkten aus.

Im April 2013 schloss das Unternehmen den Aufbau seines internationalen Vertriebsnetzes mit Standorten in Deutschland, Malaysia, den USA, Südkorea, Japan und Australien ab. Sowohl bei Forschung und Entwicklung als auch in der Produktion profitieren Kunden von der internationalen Ausrichtung: An seinem Hauptsitz in Thalheim entwickelt Hanwha Q CELLS seine innovativen Produkte komplett vom Labor bis hin zur Serienreife. Die Q CELLS Produkte werden dann an den Produktionsstandorten in Thalheim und Selangor, Malaysia, sowie bei zertifizierten Auftragnehmern in Europa und Asien gefertigt. Dies unterstreicht Hanwha Q CELLS‘ einzigartige Position in der globalen Solarindustrie: Durch die internationale Produktion und die bekannte Q CELLS Qualität „Engineered in Germany“ ist das Unternehmen optimal aufgestellt, um den lokalen Anforderungen der PV Kunden in zahlreichen internationalen Märkten gerecht zu werden.

Solides Fundament, positive Aussichten

Das erfolgreiche erste Jahr gibt dem Unternehmen viel Selbstvertrauen mit Blick auf die Zukunft: „Wir haben 2013 viel erreicht und ich möchte meinen besonderen Dank und meine Anerkennung an unsere Kunden und Partner sowie an unsere Mitarbeiter richten. Gemeinsam haben wir bereits viele wichtige Schritte in die richtige Richtung gemacht“, erläutert Charles Kim. „Zugleich ist dies erst der Beginn: Wir sind entschlossen, uns immer weiter zu verbessern und mit höchster Qualität sowie niedrigsten Stromgestehungskosten der führende Anbieter für  PV Lösungen „Engineered in Germany“ zu werden.“ Über 50 offene Stellen in Deutschland und an den internationalen Standorten unterstreichen die positiven Aussichten des Unternehmens. Auf Basis der finanziellen Stabilität als Teil der Hanwha Group sowie der Innovationskraft und hohen Qualität der Marke Q CELLS wird das Unternehmen 2014 eine internationale Vertriebs- und Marketingoffensive starten.

Quelle: Hanwha Q CELLS

You have no rights to post comments