photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Frankfurt, 10. Dezember 2010,  Rund ein Fünftel der Photovoltaikanlagen in Deutschland werden auf landwirtschaftlichen Gebäuden installiert. Die Module müssen dort, wie der Projektleiter im Testzentrum Technik & Betriebsmittel der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) Wolfram Huschke erklärt, besonderen Anforderungen standhalten. Insbesondere auf Ställen sind sie Ammoniakdämpfen und Staubpartikeln ausgesetzt, die den Alterungsprozess beschleunigen können.

DLG-Test: Ammoniakbeständigkeit

Seit einiger Zeit prüft die DLG in ihrem Testzentrum Solarmodule auf ihre Beständigkeit gegenüber Ammoniak. Dieser DLG-FokusTest wird nach dem patentierten Teststandard für Solarmodule im landwirtschaftlichen Einsatz durchgeführt, den die DLG gemeinsam mit dem Unternehmen Schott Solar AG entwickelt hat. Kein anderes Testverfahren bildet die speziellen Einflussgrößen in der Landwirtschaft (Temperatur, rel. Luftfeuchtigkeit, Prüfdauer, NH3-Konzentration) besser ab. Mit diesem Labortest kann die Eignung eines PV-Moduls geprüft werden, den Einwirkungen von Stallluft über eine Nutzungsdauer von mindestens 20 Jahren standzuhalten.

DLG: Begasungskammer

Die Solarmodule werden dazu 1.500 Stunden in einer Begasungskammer aggressiven klimatischen Verhältnissen ausgesetzt: Temperatur 70 Grad Celsius, relative Luftfeuchte 70 Prozent, Ammoniakkonzentration 750 ppm. Vor und nach dem Klimatest wurde jedes Modul einer Sichtprüfung, einer Isolationsprüfung, einer Prüfung des Isolationswiderstandes unter Benässung sowie einer Leistungsmessung unterzogen. Um die Leistungsfähigkeit bei schwächeren Einstrahlungsverhältnissen festzustellen, wurden zusätzlich zur STC-Einstellung (1.000 W/m², Einstrahlungsstärke vergleichbar bei Sonnenschein) Messungen bei Bestrahlungsstärken von 800 W/m² sowie 200 W/m² (Einstrahlungsstärke vergleichbar bei Bewölkung) vorgenommen.

Übersicht 1 zeigt alle bisher auf Ammoniakbeständigkeit getesteten PV-Module. Der DLG-FokusTest „Ammoniakbeständigkeit“ gilt als bestanden, wenn die Anforderungen zur Isolation erfüllt und die Testkriterien „Leistungserhalt“ sowie „Sichtprüfung“ mindestens mit „Standard“ bewertet werden, siehe Übersicht 2.

Übersicht 1: Getestete Solarmodule

Hersteller/

Anmelder* 

Typ

(Nennleistungs-klassierung) 

Bauart

(Länge x Breite x Höhe)

Leistungs-

erhalt 

Sicht-prüfung  Isola-

tion1) 

KIOTO Photovoltaics GmbH Solarmodul KPV PE QCells xxx (185-210 Wp) Glas-Folien-Modul, polykristalline Zellen

(1507 x 992 x 33 mm)

++ + normal/

normal

PV Power Tech GmbH* SolarmodulEco xxx (215-240 Wp) Glas-Folien-Modul, polykristalline Zellen

(1639 x 989 x 35 mm)

++ + erhöht/aus-reichend
SCHOTT Solar AG ASI™ 100 DG (97-105 Wp) Dünnschichtmodul in Doppelglas-Bauart mit  a-Si/a-Si Tandemzellen

(1100 x 1300 x 35 mm)

++ + aus-reichend / aus-reichend
MAGE SOLAR Solarmodul MAGE POWERTEC®

PLUS 2xx/6 PJ (220-230 Wp)

Glas-Folien-Modul, polykristalline Zellen

(1655 x 992 x 45 mm)

o + sehr hoch / sehr hoch
heroal – Johann Henkenjohann

GmbH & Co. KG

Solarmodul heroal SOL 2xx GT

(200-236 Wp)

Glas-Folien-Modul, polykristalline Zellen

(1677 x 1011 x 50 mm)

++ + normal / hoch
S-Energy Co. Solarmodul SM-XXXPL0

(215-240 Wp)

Glas-Folien-Modul, polykristalline Zellen

(1620 x 980 x 50 mm)

++ + erhöht bis hoch / normal
SolarWorld AG Solarmodul Sunmodule Plus®

SW 2xx poly (214-235 Wp)

Glas-Folien-Modul, polykristalline Zellen

(1675 x 1001 x 34 mm)

++ + normal / sehr hoch
SolarWorld AG Solarmodul Sunmodule Plus®

SW 2xx mono (220-245 Wp)

Glas-Folien-Modul, monokristalline Zellen

(1675 x 1001 x 34 mm)

++ + erhöht / sehr hoch
Sovello AG Solarmodul Sovello Pure Power X Serie, SV-X-xxx

(195-205 Wp)

Glas-Folien-Modul, polykristalline Zellen

(1650 x 951 x 46 mm)

++2) + sehr hoch / sehr hoch
Conergy AG Solarmodul Conergy PowerPlus 2xxP (200-230 Wp) Glas-Folien-Modul, ploykristalline Zellen

(1651 x 986 x 46 mm)

++ + sehr hoch / sehr hoch
SCHOTT Solar AG Doppelglasmodul SCHOTT Poly™ 3xx (280-320 Wp) Doppelglasmodul,

polykristalline Zellen

(1685 x 1313 x 50 mm)

++ + sehr hoch / sehr hoch
SCHOTT Solar AG Solarmodul SCHOTT Poly™ 2xx (195-240 Wp) Glas-Folien-Modul, polykristalline Zellen

(1685 x 993 x 50 mm)

++ + sehr hoch / normal

Übersicht 2: Bewertungsschema Ammoniakbeständigkeit

Bewertung  Testergebnis Leistungserhalt  Testergebnis Sichtprüfung 
++ ? -2% keine Auffälligkeiten
+ > -2% bis ? -3,5% sehr geringe Auffälligkeiten
o

(= Standard)

> -3,5% bis ? -5% geringe Auffälligkeiten

Interessenten finden die ausführlichen Testergebnisse zu den einzelnen Solarmodulen im Internet unter http://dlg-test.de/solar.

Quelle: DLG e.V

You have no rights to post comments