photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Solarmarkt

Sulzemoos/Ulm 06.11.2008 / Im Auftrag der SWU Energie, einer 100-prozentigen Tochter der SWU Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm GmbH, errichtet die Phoenix Solar AG derzeit auf den Dächern der EvoBus GmbH in Neu-Ulm eine Photovoltaikanlage mit einer Spitzenleistung von 2,3 Megawatt. Das Kraftwerk wird rund 650 Haushalte mit umweltfreundlichem Strom versorgen können. Zudem wird der Ausstoß von jährlich rund 2.000 Tonnen Kohlendioxid vermieden, der bei der Stromerzeugung aus fossilen Brennstoffen entstehen würde.

Die Phoenix Solar AG ist ein international führendes Photovoltaik-Systemhaus, dessen Ulmer Niederlassung für Planung, Bau und Betriebsführung von Photovoltaik Großkraftwerken bis in den Multi-Megawatt-Bereich verantwortlich ist. Bereits im Jahr 1997 hat das Team um Technikvorstand Manfred Bächler für die SWU eine fassadenintegrierte Photovoltaikanlage auf deren Betriebshof installiert.

Für das bis dato größte Aufdachkraftwerk der Phoenix Solar AG, das auf einer Produktionshalle der EvoBus GmbH errichtet wird, werden rund 13.500 kristalline Solarmodule auf 14 Sheddächern mit einer Fläche von zirka 18.000 Quadratmetern montiert. Phoenix Solar plant, die Anlage im Dezember fertig zu stellen, so dass das Kraftwerk noch in diesem Jahr umweltfreundlichen Strom ins Netz der SWU einspeisen kann. Die Finanzierung erfolgt über ein Beteiligungskonzept der SWU, mit dem die eigenen Stromkunden angesprochen werden.

Quelle: Phönix Solar

Seit Anfang November steht die neue Plaungssoftware "GF professional" 1.0 bei Green Factory zur Auslieferung bereit. Bei der Entwicklung sind die langjährigen Erfahrungen im Bereich Montagesysteme eingeflossen. Jedoch beschränkt sich diese Software nicht auf die Montage sondern ist ein Komplettpacker mit diesem von der Dachbelegung, EVU-Antrag bis hin zum Abnahmeprotokoll alles in einem Programm gebündelt ist. 

Die sorgfältige Planung einer Solaranlage ist eine echte Herausforderung: Kundenwünsche, örtliche Gegebenheiten und rechtliche Vorgaben müssen beachtet werden. Das neue Programm "GF Professional" erleichtert  Fachhandwerkern die Arbeit enorm: nur noch eine Software für alle Aufgaben. Handwerker kennen das: es gibt für alle Arbeitsbereiche bereits unterschiedliche Software - Beratung, Angebotserstellung, CAD. Und die Anmeldeformulare an die Energieversorger werden schließlich von Hand ausgefüllt. Wie wäre es aber, all das mittels einer einzigen, praxisgerechten Software zu erledigen?

Die Software macht das möglich: GF Professional begleitet den Solarfachmann vom ersten Beratungsgespräch bis zur Übergabe der Anlage. Dabei steht die Praxistauglichkeit für die Anwender bei der Entwicklung im Vordergrund. Zum Beispiel können Berater in Minutenschnelle beim Kunden verlässliche Daten erzeugen, die in allen weiteren Projektschritten verwendet werden.

Bei der Flächengestaltung und Materialauswahl bietet GF Professional alle Freiheiten. Dachflächen werden mit wenigen Klicks inklusive Sperrflächen für Fenster, Gauben oder Schornsteine definiert, auch Sparrenabstände werden über Anzahl oder gemessene Einzelabstände erfasst. Als wesentliche Arbeitserleichterung lässt sich der Verschattungswinkel für eine Aufständerung per Mausklick auf eine Landkarte auswählen - und GF Professional errechnet automatisch die Abstände einzelner Modulreihen.

Als bislang erste Software erstellt GF Professional aus diesen Daten automatisch komplette und druckfertige Schaltpläne sowie Montagszeichnungen für Baustelle und Dokumentation. Über eine integrierte DXF-Schnittstelle können die Pläne auch exportiert werden.

Bei nachträglichen Änderungen am Projekt ändert GF Professional sämtliche Pläne, Materiallisten und Formulare automatisch. Damit eliminiert die Software gleich mehrere potenzielle Fehlerquellen. Der Anwender ist mit GF Professional in der Planung völlig frei, nutzt aber nur noch eine Software, die im Hintergrund die Aufgaben mehrerer Programme erledigt. GF Professional schreibt die notwendigen Daten auch in ein druckfertiges Anmeldeformular für die EVU; ein Vordruck für das Übergabeprotokoll sowie  Checklisten für die Kundeneinweisung stehen ebenfalls zur Verfügung.

GF Professional kostet 550 Euro und ist ab sofort verfügbar. Jeder Anwender erhält auf Montageteile der Green-Factory-Produktpalette einen zusätzlichen Rabatt auf das Montagematerial.

Quelle: Green Factory

Waldaschaff, 30.09.2008 - Bei allen wichtigen Privatsendern wird in dieser Form zum ersten Mal ein TV-Spot für Photovoltaik-Technik ausgestrahlt. Absender ist die ANTARIS SOLAR GmbH & Co. KG – einer der führenden Anbieter von Photovoltaik-Technik in Europa, mit Hauptsitz in Waldaschaff, Bayern. Das Unternehmen reagiert damit auf einen Boom: Den Wachstumsmarkt der erneuerbaren Energien. Es wendet sich nun auch über das Medium Fernsehen an Millionen von Hausbauern und Eigenheimbesitzern, die sich durch Betrieb einer eigenen Solaranlage mehr Unabhängigkeit von den großen Energieversorger versprechen.

Damit wird der Wachstumsmarkt der erneuerbaren Energien – hier die Photovoltaik-Technik – auch „werbefernsehtauglich“. Denn dieses Thema ist mehr und mehr auch in den Focus des Endverbrauchers gerückt, zumal es sich herumgesprochen hat, das „Erneuerbare Energien“ vom Staat finanziell gefördert werden. Bei der Stromgewinnung über Photovoltaik-Technik sind das für 2008 immerhin 46,75 Cent für jede ins öffentliche Netz eingespeiste Kilowattstunde Solarstrom. Das wird vom Staat garantiert, sogar für 20 Jahre.*

Dies und die Tatsache eines steigenden Umweltbewusstseins lässt Hausbesitzer oder auch Investoren aufhorchen. Das Interesse wächst kontinuierlich, die Branche hat reagiert und der Markt boomt. Die ANTARIS SOLAR GmbH & Co. KG ist Spezialist für Photovoltaikanlagen und bietet erfolgreich Komplett-Angebote, die alles bei der Anschaffung einer Photovoltaikanlage mit einbeziehen: von der Antragstellung über das Erstellen eines Finanzierungsplans bis hin zur Anlagen-Montage und -Wartung. (http://www.antaris-solar.de)

* EEG: Preisgarantie für Photovoltaik Aufdach-Anlagen, die 2008 in Betrieb genommen werden. Netzbetreiber sind nach dem EEG verpflichtet, Strom aus erneuerbaren Energien abzunehmen und nach §§ 5 bis 12 EEG zu vergüten.

Quelle: Antaris Solar