photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Solarmarkt

Auf dem Dach der Autobahn-Einhausung an der A3 bei Aschaffenburg entsteht eines der derzeit bedeutendsten Solar-Projekte Deutschlands mit einer Gesamtleistung von 2,8 MW. Der erste von drei Bauabschnitten steht kurz vor der Vollendung.

Die SMA Solar Technology AG und die Q-Cells International GmbH haben einen Vertrag über die Lieferung von SMA Zentral-Wechselrichtern unterzeichnet. Der Rahmenvertrag umfasst die Lieferung von Wechselrichtern der Produktpalette Sunny Central und hat einen Umfang von rund 100 MW Wechselrichterleistung.

Die Zusammenarbeit zwischen dem international agierenden Projektentwickler Q-Cells International, einer Tochtergesellschaft der Q-Cells SE, und dem Weltmarktführer bei PV-Wechselrichtern SMA wird sich auf die Realisierung von Solar-Kraftwerken in ganz Europa erstrecken. Länderschwerpunkte werden dabei Deutschland, Italien, Spanien und Frankreich sein.

Mit Stringüberwachung, Mittelspannungseinspeisung und einfacher Installation sind die Zentral-Wechselrichter von SMA eine leistungsstarke Lösung für Solar-Kraftwerke. Sie verfügen über höchste Wirkungsgrade sowie über größte Zuverlässigkeit und sind damit besonders wirtschaftlich. So hat beispielsweise der neue Sunny Central 630HE einen Wirkungsgrad von über 98 Prozent und kann damit den Energieertrag der Solarkraftwerke steigern. Eine weitere Besonderheit ist die Möglichkeit der Komplettierung zu einer anschlussbereiten Systemlösung: Dabei können zwei Sunny Central schlüsselfertig mit Mittelspannungstrafo und -schaltanlage in einer Betonkompaktstation als Komplettlösung direkt an das Mittelspannungsnetz angeschlossen werden.

"SMA verfügt über eine langjährige internationale und landesspezifische Erfahrung bei der Realisierung von Großprojekten mit Zentral-Wechselrichtern", erklärt SMA Vorstandsmitglied Pierre-Pascal Urbon. "Als Weiterentwicklung unserer erfolgreichen HE-Serie bieten wir mit dem neuen Sunny Central 630HE erstklassige Technologie und konnten durch eine Reihe von Innovationen eine weitere Reduzierung des spezifischen Preises erreichen. Darüber hinaus erfüllt der 630HE bereits heute die ab Mitte 2010 gültigen Anforderungen der Mittelspannungsrichtlinie und kann auf diese Weise einen wichtigen Beitrag zur Netzregelung leisten."

"Neben der innovativen Technologie und der hohen Wirtschaftlichkeit der SMA Zentral-Wechselrichter hat uns insbesondere auch die Möglichkeit, die Zentral-Wechselrichter als Komplettlösung zu erwerben, überzeugt. Und durch die weltweiten Niederlassungen von SMA erhalten wir einen umfassenden Service vor Ort", begründet Dr. Marko Schulz, Geschäftsführer der Q-Cells International GmbH, die Entscheidung für den Rahmenvertrag mit SMA.

Quelle: SMA/Q-Cells

Solar-Großprojekt mit 1,25 MW Leistung ging in West-Tschechien ans Netz

In Rekord-Bauzeit von nur sechs Wochen ging am 19. Dezember 2008 die größte PV-Freilandanlage von Antaris Solar, dem Systemhaus für modernste Photovoltaiktechnologie aus Waldaschaff, in der westlichen Tschechei ans Netz.

Die Anlage mit genauem Standort in Holysov erbringt eine Nennleistung von 1,244 MW. Es handelt sich hierbei um eine Freilandanlage mit rund 36.000 qm. Verwendet und eingebaut wurden hier ausschließlich Antaris-Qualitätsmodule, die bei einem umfangreichen Test des TEC-Instituts als die Besten abschnitten.

Mit der Schaffung neuer Arbeitsplätze in dieser Region leistet Antaris Solar einen nicht unwesentlichen Beitrag zum Wirtschaftswachstum des Landes. Weitere Arbeitsplätze werden durch Neuprojekte in Tschechien, Deutschland und Italien folgen. Darüber hinaus hilft das deutsche Unternehmen, Akzente im Umweltschutz zu setzen: Die CO2- Einsparung der neuen Großanlage beträgt für die nächsten 20 Jahren über 22 Mio. Tonnen.

Quelle: Antaris Solar

Die SolarWorld AG ist Testsieger der aktuellen Qualitätsstudie der Fachzeitschrift Photon. In einem Langzeittest haben die Solarstrommodule der SolarWorld AG mehr Strom erzeugt als alle Wettbewerbsprodukte und damit die Spitzenposition erlangt.

Solarstrom für deutsche Dächer und chinesische Dörfer

Die Bonner SolarWorld AG ist Deutschlands wachstumsstärkstes Unternehmen 2008. Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung der Unternehmensberatung Bain & Company für die Zeitschrift Wirtschaftswoche.