photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Duckwitz, 01.August 2011, In diesem Jahr hat erstmals das Publikum die Möglichkeit, seinen Favoriten aus dem Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“ zu wählen. Der Wettbewerb wird seit 2006  gemeinsam von der Standortinitiative „Deutschland – Land der Ideen“ und der Deutschen Bank realisiert. Unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten prämieren die Initiative und die Deutsche Bank jährlich 365 herausragende Projekte und Ideen als „Ausgewählte Orte“, die einen Beitrag zur Zukunftsfähigkeit Deutschlands leisten. Zu den diesjährigen Preisträgern zählt auch Solarlite. Das Unternehmen, das solarthermische Kraftwerke in Südostasien baut, steht für Globalität, Innovation und Technologie.

Gründer Joachim Krüger hat mit seinem Team einen neuen Parabolrinnen-Kollektor für solarthermische  Kraftwerke entwickelt, die auf der Basis der direkten Verdampfung von Wasser/Dampf arbeiten. Solarlite ist weltweit alleiniger Anbieter dieser Technologie, die deutliche Kostenvorteile für Betreiber solarthermischer Kraftwerke ermöglicht. Die dafür entwickelten Parabolrinnen-Kollektoren optimieren die Effizienz der Energiegewinnung. Als „Ausgewählter Ort 2011“ ist Solarlite  einer der Innovations- und Leistungsträger, die im Rahmen der Standortinitiative „Land der Ideen“ die Stärken Deutschlands widerspiegeln und in die Welt tragen sollen.

„ Wir produzieren Energie, die bezahlbar, überall verfügbar und umweltschonend ist. Jede Stimme für Solarlite zeigt, wie wichtig eine Energieversorgung ist, die sich auch an der Verantwortung für die nachfolgenden Generationen orientiert“, so Joachim Krüger.

Die Wahl des Publikumssiegers erfolgt in zwei Phasen. Über die Webseite  können Interessierte vom 1. bis zum 21. August 2011 täglich eine Stimme für ihren Lieblingsort abgeben. Im Rahmen dieser ersten Runde werden so zunächst zehn Top-Favoriten ermittelt. In der anschließenden zweiten Runde wird aus den zehn Finalisten – ebenfalls durch die Öffentlichkeit – ein Publikumssieger 2011 ermittelt. Die Bekanntgabe des Gewinners erfolgt im Oktober. „Die ‚Ausgewählten Orte‘ zeigen nicht nur den Ideenreichtum Deutschlands, sondern ebenso das große Engagement der Bürger in unserem Land“, so Ariane Derks, Geschäftsführerin der Standortinitiative „Deutschland – Land der Ideen“. „Beim Publikumsvoting kann nun jeder seinen favorisierten ‚Ausgewählten Ort‘ unterstützen und zum Sieger wählen. Wir sind sehr gespannt, wer gewinnen wird.“

Zu den Preisträgern im Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“ zählen Weltmarktführer, mittelständische Unternehmen und kleine Start-Ups, ebenso wie gemeinnützige Vereine und

Initiativen. „Ausgewählte Orte“ aus den Kategorien Kultur, Wirtschaft, Bildung, Umwelt, Gesellschaft und Wissenschaft repräsentieren die Vielfalt der Innovationen in Deutschland.

Aus 2.600 eingereichten Bewerbungen überzeugte Solarlite die unabhängige Jury und repräsentiert mit ihrer zukunftsfähigen Idee Deutschland als das „Land der Ideen“.

Website: Land der Ideen

Quelle: Solarlite GmbH

You have no rights to post comments