photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

Duckwitz, 10. Juni 2012, Die Solarlite GmbH wird für das erste kommerzielle Parabolrinnen-Kraftwerk, das auf der Basis der Direktverdampfung von Wasser/Dampf arbeitet, mit dem National Energy Globe Award für Thailand ausgezeichnet. Das Kraftwerk TSE 1 in der Provinz Kanchanaburi nördlich von Thailand  ist aufgrund dieser einzigartigen Technologie besonders klimaschonend und effizient. Es hat eine Leistung von 5 MWel und wurde Ende November 2011 eröffnet.

Die Solarlite GmbH erhält den Energy Globe Award, den heute weltweit bedeutendsten Umweltpreis.

Bild: Die Solarlite GmbH erhält den Energy Globe Award, den heute weltweit bedeutendsten Umweltpreis.

„Eine Energie, die klimaschonend, in ausreichender Menge vorhanden und bezahlbar ist. Eine Vision mit der wir uns alle identifizieren können. Konzepte und Technologien zur Umsetzung gibt es schon. Mit TSE1 zeigt Solarlite eine Technologie, die diese Vision möglich macht. Nur mit der Unterstützung der thailändischen Behörden und unserer Partner vor Ort ist TSE 1 möglich geworden.“, sagt Dr. Joachim Krüger im Rahmen der Preisverleihung am Ende Mai. Als Ehrengäste konnte die Solarlite GmbH die designierte Botschafterin Frau Nongnuth Phetcharatana begrüßen, die in Ihrem Grußwort die Bedeutung des Kraftwerks TSE 1 für die Ausrichtung der Energiepolitik des Landes hin zu den Erneuerbaren Energien unterstrich.

Magister Drazen Miletic, österreichischer Handelsattaché, überbrachte die Auszeichnung nach Duckwitz. Moritz von Plate betonte: „Wir sind sehr stolz auf diese Auszeichnung und uns der damit verbundenen Aufgabe weiter für unsere Vision zu arbeiten bewusst.“    

Bedeutendster Umweltpreis

Der Energy Globe Award ist der heute weltweit bedeutendste Umweltpreis. Seit  1999 zeichnet er jedes Jahr Projekte in den 5 Kategorien Erde, Feuer, Wasser, Luft und Jugend aus. Über  100 Staaten nehmen jedes Jahr mit über 1000 nachhaltigen Projekten am Energy Globe teil. Der Award zeichnet einerseits die besten Einreichungen eines Landes mit dem nationale Energy Globe Award aus. Andererseits werden die weltweit besten Projekte mit dem Energy Globe World Award geehrt. Die nationalen Energy Globe Sieger werden in Kooperation mit der Wirtschaftskammer Österreich, bzw. deren Außenwirtschaftszentren in feierlichen Rahmenveranstaltungen weltweit ausgezeichnet.

Energieerzeugung  effizient und klimaschonend

Solarthermische Kraftwerke bieten die nachhaltigste Form der Energiegewinnung in Bezug auf Umwelt, Ressourcen und Verfügbarkeit. Die Technologie hat den Vorteil, dass mit höherer direkter Sonneneinstrahlung auch der Wirkungsgrad der Anlagen steigt. Zusätzlich zeichnen sich die Anlagen durch eine hohe  Flexibilität aus. Sie  sind kombinierbar mit allen anderen fossilen und erneuerbaren Energiequellen und können so  grundlastfähig sein. Aufgrund der hohen Flexibilität, der leichten Integrierbarkeit in bestehende Anlagen und der Effizienz können solarthermische Kraftwerke eine sehr gute Möglichkeit sein, den Wandel hin zu den erneuerbaren Energien schnell zu gestalten.  

Die Direktverdampfung von Wasser hat gegenüber dem Einsatz anderer Wärmeträger, wie Thermalöl oder Flüssigsalz  entscheidende  Vorteile. Mit der Direktverdampfung lassen sich höhere Betriebstemperaturen erzielen. Die Gesamtinvestitionskosten können deutlich gesenkt werden, da das Thermalöl und dazugehörige Komponenten (Wärmetauscher) eingespart werden. Die Technologie ist  klimaschonender und umweltschonender. Das Betriebskonzept der Direktverdampfung von Wasser/ Dampf wurde bisher in verschiedenen Anlagen getestet. In Thailand hat die Solarlite GmbH die Direktverdampfung in dem Parabolrinnen-Kraftwerk TSE 1 in Huay Krachao  zum ersten Mal kommerziell umgesetzt.    

Quelle: Solarlite GmbH

You have no rights to post comments