photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie unsere Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

Mumbai/Pforzheim/Freiburg, 21. März 2012, Bereits zum vierten Mal trifft sich die internationale Photovoltaik- und Solarbranche auf der Intersolar India, die vom 6. bis zum 8. November 2012 in Mumbay stattfindet. Erwartet werden über 350 Aussteller, die dem Fachpublikum auf 20.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche die neusten Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen „Photovoltaik“ und „Solarthermie“ präsentieren. Laut dem Veranstalter ist die Anzahl der Aussteller gegenüber dem Vorjahr um über 30 Prozent angestiegen.

Begleitet wird die Messe auch in diesem Jahr von der Intersolar India Conference. Vom 5. bis 7. November 2012 treffen sich mehr als 700 Branchenexperten im Leela Kempinski Ho tel, Mumbai sowie im Bombay Exhibition Centre (BEC) und diskutieren die aktuellen Entwicklungen der internationalen Solarmärkte.

Die Intersolar India geht 2012 bereits in die 4. Runde. Die führende indische Fachmesse der Solarwirtschaft beschäftigt sich mit den aktuellen Trends und technologischen Entwicklungen in den Bereichen „Photovoltaik“ und „Solarthermie“. Dazu werden vom 6. bis zum 8. November 2012 über 10.000 Fachbesucher in Halle 1 des Bombay Exhibition Centers (BEC) in Mumbai, Indien, erwartet. Unter dem Motto „Connecting Solar Business“ trägt die Branchenplattform dazu bei, technologische Potentiale aufzuzeigen sowie internationale und lokale Unternehmen stärker zu vernetzen.

Investitionsrekord in netzgebundene Photovoltaikprojekte

Bereits im Jahr 2010 startete die indische Regierung die Initiative „National Solar Mission“ und legte damit den Grundstein für den Aufbruch in ein neues solares Zeitalter in Indien. Heute entwickelt sich der indische Solarmarkt extrem dynamisch und zieht die Aufmerksamkeit der internationalen Industrie und der Investoren auf sich. Nach Informationen der Nachrichtenagentur Bloomberg L.P. Energy Finance, New York, haben sich die Investitionen in netzgebundene Solarprojekte in Indien von 600 Millionen US-Dollar im Jahr 2009 auf 4,2 Milliarden US-Dollar im Jahr 2011 versiebenfacht.

Auch andere aktuelle Prognosen erwarten für die Zukunft ein weiteres starkes Wachstum für den indischen Solarmarkt. Bis 2016 sollen laut der Studie “The India Solar Market: Strategy, Players and Opportunities" der GTM Research Inc., Cambridge, Massachusetts/USA, neue Solarstromanlagen mit einer Spitzenleistung von neun Gigawatt (9 GWp) installiert werden. Die Bank Sarasin AG, Frankfurt, zählt Indien in Ihrer Nachhaltigkeitsstudie “Solarwirtschaft: Hartes Marktumfeld – Kampf um die Spitzenplätze“ zu den boomenden PV-Absatzmärkten: Schließlich ist das Ziel der indischen Regierung der Ausbau auf 20 Gigawatt installierter Solarstromkapazität im Jahr 2022. Die Vorgabe der Regierung eröffnet große Chancen für die indische und internationale Solarwirtschaft und für Länder-übergreifende Kooperationen. Die Intersolar India 2012 bietet die ideale Plattform zur Vernetzung der Markteilnehmer und unterstützt somit die Erreichung der Regierungspläne.

Wachsende Internationalität und neue Gemeinschaftsstände

Immer mehr internationale Solarunternehmen engagieren sich aufgrund der positiven Marktentwicklung im wachsenden indischen Markt und kooperieren dabei eng mit einheimischen Entwicklern und Systemintegratoren. Die zunehmende Internationalisierung des Marktes spiegeln auch die neuen Gemeinschaftsstände aus Spanien und Deutschland wider, die 2012 erstmals neue Marktzugänge für interessierte Unternehmen schaffen.

Organisator des spanischen Gemeinschaftsstandes ist SOLARTYS, der spanische Verband für die Internationalisierung und Innovation der Solarenergieunternehmen. Unterstützt wird der Verband dabei durch das spanische Wirtschaftsförderungsinstitut ICEX. Im Rahmen des Sonderprogramms „Exportinitiative Erneuerbare Energien“ präsentiert sich auch die deutsche Solarwirtschaft innerhalb des Gemeinschaftsstandes des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie auf der Messe. Neben der Präsenz verschiedener Unternehmen stellt der Informationstand auch die Inhalte und Leitideen des Sonderprogramms mit Hilfe von Themenbannern und interaktiven Exponaten vor.

Intersolar India Conference

Vom 05. bis 07. November 2012, treffen sich mehr als 700 Branchenexperten auf der Intersolar India Conference um die Themen der Messe zu diskutieren und weiter zu vertiefen. Rund 100 Referenten werden Einblicke in die marktpolitischen und technologischen Fortschritte der indischen und der internationalen Solarwirtschaft geben. Die Konferenz findet im Leela Kempinski Hotel und im Bombay Exhibition Center, Mumbai, statt und beleuchtet in diesem Jahr Themen wie die Trends im indischen und weltweiten Photovoltaikmarkt, die Entwicklung im indischen Markt für Solarthermie, die Elektrifizierung von netzfernen Gebieten sowie Überblicksthemen zu Finanzierung oder Projektmanagement.

Quelle: Intersolar Europe

You have no rights to post comments