photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

München, 27. Oktober 2010, Über 100 führende Wissenschaftler, Energieexperten und Branchenvertreter aus der Automobil- und Elektrizitätsindustrie trafen sich vom 13. bis 14. Oktober 2010 beim internationalen Kongress Solar Summit im Konzerthaus Freiburg, um über die Zukunft einer nachhaltigen Mobilität zu diskutieren. Im Mittelpunkt stand die Frage nach dem Einsatz der Erneuerbaren Energien im Mobilitätssektor und wie sich die Elektrifizierung des Antriebsstranges in den nächsten Jahren gestalten wird.

Das international besetzte Programm mit hochkarätigen Referenten, unter anderem von Toyota, DaimlerChrylser und Audi, konzentrierte sich auf die Themenschwerpunkte: Erzeugung und Speicherung von Batteriesystemen, Wasserstoffzellen, Brennstoffzellsysteme, Biogene Stoffe, Netzintegration, Infrastruktur und Energiebereitstellung, Mobilitäts- und Fahrzeugkonzepte. In der Diskussion standen außerdem die politischen, gesetzlichen und finanziellen Rahmenbedingungen sowie die psychologischen Aspekte, die bei der Nutzung von Elektroautos entstehen.

Das Format des diesjährigen Kongresses bot einen interaktiven Rahmen und ermöglichte weiterführende Diskussionen in einem sehr ausgewählten Expertenkreis. Besonders hervorzuheben ist die sehr hohe Zufriedenheit der Teilnehmer beim Summit. Diese lobten insbesondere die Aktualität der Vortragsinhalte sowie die Networkingmöglichkeiten. Großen Zuspruch fanden außerdem die zahlreichen Diskussionsrunden, in denen die Vortragsinhalte mit konkreten Problemstellungen verknüpft wurden.

Der Solar Summit fand auch in diesem Jahr unter der fachlichen Leitung von Europas führendem Forschungsinstitut, dem Fraunhofer ISE, statt. Prof. Eicke R. Weber, Leiter des Fraunhofer ISE und Dr. Christopher Hebling, Abteilungsleiter Energietechnik am Fraunhofer ISE, die dem Kongress als Chairman vorstanden, führten die Teilnehmer durch die zahlreichen Vorträge und Diskussionsrunden.

Erweiterter Rahmen durch die Parallelität zur Fachtagung Local Renewables

In diesem Jahr bot die Parallelität zur Fachtagung Local Renewables Freiburg allen Teilnehmern einen Mehrwert und die Möglichkeit sich über erneuerbare Mobilität (sustainable mobility) als auch deren Umsetzung in den Städten (Urban mobility) zu informieren. Im Rahmen dieser beiden Tagungen konnte das Thema "nachhaltige Elektromobilität" in seiner ganzen Komplexität diskutiert und beleuchtet werden - von der wissenschaftlichen Entwicklung bis hin zu realisierten Projekten. Die gemeinsamen Programmpunkte am 14. Oktober wurden von allen Teilnehmern sehr gut aufgenommen.

Quelle: Solar Summits Freiburg

You have no rights to post comments