photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Solar Millennium AG

Erlangen, 18.11.2009 - Die Solar Millennium AG hat am 30.10.2009 die Projektgesellschaft des Parabolrinnen-Kraftwerks Ibersol, Ibersol Electricidad Solar Ibérica S.L., zu je fünfzig Prozent an die MAN Ferrostaal AG und die Ibersol Kraftwerks GmbH veräußert.

Die Veräußerungen standen unter Gremienvorbehalt und unterlagen aufschiebenden Bedingungen, die erst gestern Abend eingetreten sind. Die Ibersol Kraftwerks GmbH ist ein zu gleichen Teilen gehaltenes Gemeinschaftsunternehmen von Solar Millennium und der Beteiligungsgesellschaft Cross Capital AG, Zug (Schweiz). Gemeinsam mit den Partnergesellschaften soll das Projekt, für das am 11. November die Vorregistrierung erteilt wurde, weiter vorangetrieben werden. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Die Vorregistrierung ist Voraussetzung für den Erhalt der gesetzlich garantierten Einspeisevergütung. Mit der Eintragung in das Register ist der Erhalt der vollen Einspeisevergütung gewährleistet, wenn das Kraftwerk innerhalb der kommenden 48 Monate fertig gestellt wird.

Bei Ibersol handelt es sich um das vierte von Solar Millennium entwickelte 50-Megawatt-Parabolrinnen-Kraftwerk in Südspanien. Es soll auf einer Fläche von rund zwei Quadratkilometern in der Provinz Extremadura realisiert werden. Thermische Speicher erlauben eine planbare Stromproduktion auch nach Sonnenuntergang. In der Region Andalusien sind mit Andasol 1 und 2 bereits zwei baugleiche Kraftwerke in Betrieb.

Andasol 3, das ebenfalls die Vorregistrierung erhalten hat, befindet sich im Bau und wird zusammen mit den Stadtwerken München, RWE Innogy, RheinEnergie und MAN Ferrostaal finanziert. Die erhöhte Investitionssicherheit in Folge der behördlichen Vorregistrierung erleichtert den Einstieg zusätzlicher Partner in das Projekt Ibersol nach dem Vorbild von Andasol 3. Der Baubeginn ist für Anfang 2010 geplant.

Thomas Mayer, Finanzvorstand von Solar Millennium: „Durch den plangemäßen Einstieg der Investoren ins Projekt Ibersol haben wir einen weiteren und wichtigen Meilenstein unserer Jahresplanung für das Geschäftsjahr 2008/2009 erreicht. Insgesamt konnten wir somit auch in den letzten Monaten unseren Wachstumskurs konsequent fortführen“. Die vorläufigen Ergebnisse für das abgelaufene Geschäftsjahr werden wie im Finanzkalender angegeben veröffentlicht.

Quelle: Solar Millennium AG

You have no rights to post comments