photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

Freiburg, 13. Juni 2012, Der Solarmodulhersteller Solar-Fabrik AG stellt auf der Intersolar das innovative Hochleistungs-Solarmodul Premium L dual power vor. Insgesamt 60 neuartige monokristalline 6-Zoll-Solarzellen erzeugen nicht nur auf der Vorderseite, sondern auch auf der Rückseite des Solarmoduls elektrische Energie. Das innovative PV-Modul Premium bringt auf diese Weise bis zu 25 Prozent mehr Ertrag auf gleicher Photovoltaik-Modulfläche und bietet erhöhte Renditen.

Solar-Fabrik AG

Günter Weinberger, CEO der Solar-Fabrik AG: "Mit dem neuen Premium L dual power setzen wir unseren Premium Anspruch innovativ und überzeugend um. Wir nutzen sowohl das Kernmaterial Silizium wie auch die Ressource Sonnenlicht besonders effizient. Die Vorderseite des transparenten Moduls ist zur Sonne ausgerichtet, die Rückseite nutzt die diffuse Strahlung sowie die Lichtreflexion im Hintergrund. Basis des neuen Modultyps sind neuartige doppelseitige Bifacial-Zellen in Kombination mit der Technologie-Kompetenz und langjährigen Erfahrung der Solar-Fabrik."

Bis zu 25 Prozent Mehrertrag bei gleicher Fläche

Solaranlagen mit dem Premium L dual power erzeugen einen Mehrertrag von ca. 15 - 25 Prozent gegenüber konventionellen Anlagen. Neben einem ausreichend großen Abstand vom Boden und der Neigung der Module sind vor allem Helligkeit und Reflexionsvermögen des Untergrunds (Albedo) entscheidend.

Höhere Rendite

Mit 15 - 25 Prozent höheren Energieerträgen wird eine Solaranlage mit dem Premium L dual power besonders wirtschaftlich. Unterkonstruktion und Montage kosten nicht mehr als bei einer konventionellen Anlage. Gemessen am höheren Ertrag sinkt dieser Kostenanteil der Investition. Die Amortisationszeit verkürzt sich - die Rendite steigt.

Quelle: Solar-Fabrik AG

You have no rights to post comments