photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die Sinosol AG realisiert als Projektentwickler und Generalunternehmer für einen institutionellen Investor aus Indien einen 7,4 MWp Solarpark in Nordendorf bei Augsburg.

Die Anlage in Nordendorf ist das Pilotprojekt für weitere gemeinsame Vorhaben mit dem indischen Investor, der den Aufbau eines internationalen PV-Portfolios von 200 MWp bis Ende 2010 plant.

Beide Parteien haben sich auf die Übernahme eines Kraftwerk-Portfolios in Europa im Umfang von 65 MWp verständigt. Die Vereinbarung umfasst sowohl noch im Jahr 2009 fertig zu stellende PV-Kraftwerke als auch Anlagen, die im Jahr 2010 durch die Sinosol-Gruppe errichtet werden. Branchenübliche Due Diligence Prüfungen sollen in den kommenden Monaten abgeschlossen werden.

Am 4. August 2009 wurde bereits mit dem Bau der Anlage in Nordendorf begonnen. Nach einer Bauzeit von nur vier Monaten wird das PV-Kraftwerk noch im Laufe des Jahres 2009 fertiggestellt werden und an das öffentliche Stromnetz angeschlossen sein.

Auf einer Fläche von ca. 17 ha sorgen noch vor Jahresende mehr als 35.000 polykristalline Solarmodule für die Umwandlung von Sonnenenergie in elektrischen Strom. Dadurch werden jährlich ca. 7,8 Mio. kWh Strom erzeugt, was einer CO2 Einsparung von ca. 5.000 t entspricht.

Quelle: Sinosol AG

You have no rights to post comments