photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

München, 24. März 2010 - Siemens Energy hat einen Auftrag über die Lieferung von Solarreceivern aus Spanien erhalten. Auftraggeber ist ein Konsortium der Unternehmen Abantia und COMSA EMTE. Die Auslieferung der Solarreceiver für das solarthermische Kraftwerk in Les Borges Blanques im Nordwesten Spaniens ist für 2012 geplant.

„Dies ist der erste große Auftrag für Komponenten für ein solarthermisches Kraftwerk seit die spanische Regierung die neue Regelung zur Einspeisevergütung verabschiedet hat,“ sagte Avi Brenmiller, CEO von Siemens Concentrated Solar Power Ltd. „Das Lösungsspektrum von Siemens für Parabolrinnenkraftwerke reicht von hocheffizienten Solarreceivern über Systeme wie das Solarfeld und den Power Block mit der Dampfturbine bis hin zu kompletten Anlagen.“

Bis 2020 wird der Markt für solarthermische Kraftwerke zweistellige jährliche Zuwachsraten aufweisen und weltweit ein Volumen von mehr als 20 Mrd. EUR erreichen. Wachstumsschwerpunkte werden künftig vor allem Nord- und Südafrika, der Nahe Osten, Australien, Indien, Spanien und die USA sein. In diesem Zusammenhang investiert Siemens in Israel in die Erweiterung der Produktion von Komponenten für solarthermische Kraftwerke, die bereits 2012 in Betrieb gehen soll. Rund 150 grüne Jobs werden dort entstehen. „Mit dem Ausbau unserer Produktionskapazitäten werden wir künftig in der Lage sein, die steigende Nachfrage nach Komponenten für solarthermische Kraftwerke zu decken“, ergänzte Brenmiller.

Mehr als 150.000 Solarreceiver von Siemens sind bereits in solarthermischen Kraftwerken in Spanien und den USA im Einsatz. Der UVAC (Universal Vacuum Air Collector) -Receiver nimmt Wärme auf, die in Dampf umgewandelt wird, der wiederum einen Dampfturbosatz zur Stromerzeugung antreibt. Dank einer Hightech-Beschichtung zeichnet sich der Receiver durch sehr hohe Effizienz aus. Weitere Vorteile sind seine hohe Absorptionsfähigkeit der Sonnenenergie, geringe Wärmeverluste und eine vergrößerte Wirkfläche. Dadurch erhöht sich die Wirtschaftlichkeit von solarthermischen Anlagen. Der Power Block und das mit Receivern bestückte Solarfeld sind die Schlüsselsysteme eines Parabolrinnenkraftwerks. Diese Anlagen zählen zu den bewährtesten Technologien zur Stromgewinnung aus Sonnenenergie.

Produkte und Lösungen für solarthermische Kraftwerke sind Teil des Siemens-Umweltportfolios, mit dem das Unternehmen im Geschäftsjahr 2009 einen Umsatz von rund 23 Mrd. EUR erwirtschaftete. Das macht Siemens zum weltweit größten Anbieter von umweltfreundlicher Technologie. Kunden haben mit entsprechenden Produkten und Lösungen des Unternehmens im selben Zeitraum 210 Millionen Tonnen Kohlendioxid eingespart, das ist so viel wie New York, Tokio, London und Berlin in Summe an CO2 jährlich ausstoßen.

Quelle: Siemens Energy

Kommentare   

#1 Tweets die Siemens liefert Solarreceiver nach Spanien erwähnt -- Topsy.com 2010-03-26 19:00
[...] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Michael Ziegler erwähnt. Michael Ziegler sagte: Siemens liefert Solarreceiver nach Spanien http://bit.ly/dbC2i1 [...]

You have no rights to post comments