photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

Horb a.N., 30. November 2011, Rechtzeitig zur Fachmesse "Solar Canada 2011" am 5. und 6. Dezember, bringt der Solartrackerhersteller DEGERenergie seinen neuen Energiekonverter EK-6 auf den Markt. Das Modell zeichnet sich durch zahlreiche Innovationen und Verbesserungen gegenüber dem Vorgängermodell aus.

DEGERenergie

Zu den Neuerungen des EK-6 gehört eine automatische Rückdreh-Funktion für die Nacht. Sie sorgt dafür, dass der DEGERtraker schon bei den ersten Sonnenstrahlen richtig steht und Energie gewinnt. Dazu bekommt das System vom Energiekonverter in der Nacht den Befehl, nach Osten zurück zu drehen. Diese Funktion wird aktiviert, wenn die Steuermodule (DEGERconecter) mehr als vier Stunden lang kein Signal an den EK-6 liefern.“

Die Funktion SAFE POS, ebenfalls neu beim EK-6, erhöht die Sicherheit der DEGERenergie-Systeme. Diese Funktion sorgt dafür, dass die Solarmodule automatisch in die horizontale Sicherheitsposition fahren, wenn etwa durch Drahtabbruch die Verbindung zwischen Windwächter und Energiekonverter 6 gestört ist.

Weiter optimiert haben die Entwickler von DEGERenergie die Bremsfunktion des Energiekonverters. Diese Funktion verhindert, dass sich die Modulfläche durch starken Wind selbsttätig verstellt, indem sie die Selbsthemmung der Antriebe um rund 40 Prozent erhöht.

Neu sind auch die Einbindung des kompletten Schaltungskonzepts in einen Mikrocontroller sowie die Integration verschiedener Funktionen in die On-Board-Platine. Darüber hinaus dienen neue Status- und Betriebs LEDs der einfacheren Überwachung der Anlagen und machen Inbetriebnahme und Fehlersuche leichter.

Der neue Energiekonverter EK-6 wird in einem neuen Gehäuse geliefert, dessen Elektronikbereich vom Installationsbereich getrennt ist. Dadurch sind auch Netz- und Schutzkleinspannungsbereiche getrennt. Dies erhöht die Sicherheit und sorgt für einfachere Installation.

Quelle: DEGERenergie

You have no rights to post comments