photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie unsere Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ichtershausen, 09. Mai 2012, Der Dünnschicht-Solarmodulhersteller Masdar PV erhält von der EU Investitionsbeihilfen von über 12,9 Mio. Euro für den Bau einer zweiten Photovoltaik-Fertigungslinie. Die EU-Kommission hat dem Unternehmen den Antrag  bewilligt. Insgesamt belaufen sich die Investitionskosten der Fertigungslinie zur Herstellung von Solarmodulen auf über 120. Mio Euro.

Das Unternehmen hat schon vor etwa vier Jahren einen Zuschuss zu den Investitionskosten der ersten Fertigungslinie erhalten. In der heutigen Zeit sollten Unternehmen besser in Forschung und Entwicklung sowie in die Mitarbeiter investieren, als weitere Kapazitäten aufzubauen.

Quelle: EU-Kommission

You have no rights to post comments