photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie unsere Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

Meiningen, 11. Januar 2012, Für das Jahr 2012 prognostiziert die Handelsplattform SecondSol ein Wachstum an gebrauchten Solarmodulen, die aus dem Repowering von Solarstromanlagen stammen.  Noch im vergangenen Jahr war das Aufkommen an gebrauchten Photovoltaikmodulen und Solarkomponenten sehr gering. Die verfügbaren Produkte auf dem Solarmarktplatz SecondSol kamen überwiegend aus Schadenereignissen von Versicherungen oder es handelte sich dabei um Produkte mit optischen Mängeln, die beim Endkunden aus Kulanz getauscht wurden. Daneben waren hauptsächlich B-Ware, Lagerware und Restbestände verfügbar.

"Alle Anzeichen sprechen dafür, denn gute Flächen für neue Photovoltaikanlagen werden zunehmend knapper. Ebenso haben Solarmodule in den vergangen Jahren einen beachtlichen Sprung in der Modulleistung hingelegt und die ersten Solaranlagen sind bereits seit einigen Jahren am Netz", sagt SecondSol-Gründer Frank Fiedler.

Fiedler spricht hier vom Repowering, bei dem Solarkomponenten von seit mehreren Jahren bestehenden Solaranlagen durch neue Komponenten ersetzt werden. Dadurch ist es in den meisten Fällen möglich, durch heute günstigere Komponenten zum damaligen Einspeisetarif einen höheren Ertrag zu erwirtschaften.

Für die Zukunft sieht SecondSol jedoch eine große Chance für einen PV-Zweitmarkt. Zum einen können ge-brauchte PV-Komponenten im Service von Photovoltaikanlagen als dringend benötigtes Ersatzteil eine zent-rale Rolle spielen. Zum anderen können noch intakte PV-Komponenten in Entwicklungsländern dazu beitragen, kostengünstigen Strom zu erzeugen. Für einen Zweitmarkt spricht weiterhin, dass sich bereits weitere Unternehmen, wie z.B. Test- und Reparaturzentren für Photovoltaikmodule, auf den Markt der gebrauchten Solarmodule fokussieren.

Quelle: photovoltaik-guide.de - Michael Ziegler

You have no rights to post comments