photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Berlin, 31. Juli 2010 - Um Marijan Jordan von der erfinderhaus de in Berlin zu zitieren: „Die Solarzellengeschichte der drei Schweizer Erfinder Enrico Kränzlin, Claude Scheibler und Daniel Sandatto nimmt eine neue Hürde“. Kurz nachdem die drei Schweizer Erfinder Enrico Kränzlin, Claude Scheibler und Daniel Sandatto die Dynamo-Solar-Schutzhülle für Digitalkameras und andere portablen Filmaufnahmegeräte patentieren liessen, haben sie sich daran gemacht, Digitalkameras, DV-Cams, usw. nach dem bereits patentierten Prinzip der Schutzhüllen zu entwerfen.

DYSOLCAM Dynamo-Solar-Digitalkamera

„Der Markt nach immer besseren Digitalkameras ist hart umkämpft. Die Preise für Digitalkameras sind mittlerweile derart stark gesunken, dass sie heute für jeden Geldbeutel erschwinglich sind. Vorbei ist die Jagd nach immer mehr Megapixeln, d.h. es müssen neue Innovationen den heissbegehrten und hart umkämpften Markt beleben“, so Jordan.

„Die bahnbrechende Innovation der drei Schweizer Erfinder könnte dem serbelnden Markt zu neuen Höhenflügen verhelfen“ zeigt sich Jordan’s Geschäftspartner Gerhard Muthenthaler überzeugt. „Wir sind stolz darauf, dass wir, von der erfinderhaus.de das Mandat für das Patentmarketing für eine so vielversprechende Innovation übernehmen dürfen.

Die neue Schweizer Innovation könnte international für Schlagzeilen sorgen und sich weltweit sehr schnell etablieren, weshalb wir nun rund um den Globus nach potentiellen Investoren und Produzenten Ausschau halten, die die Idee unserer Schweizer Erfinderkollegen umsetzen und zur Marktreife bringen.“ folgert Jordan. Die „Solargeschichten“, wie Jordan von der erfinderhaus.de sie liebevoll zu nennen pflegt, „werden bei unseren Schweizer Kollegen noch eine lange Fortsetzung haben“ gibt er sich überzeugt.

Marijan Jordan und Gerhard Muthenthaler sind Pioniere seit Sie vor über 10 Jahren erstmals Patentmarketing nach amerikanischem Modell in Europa gestartet haben. Mit der offenen Vermarktungsplattform http://www.patent-net.de/ haben die beiden Innovationsberater Marijan Jordan und Gerhard Muthenthaler eine Erfinderplattform für die Vermarktung und Verwertung von Erfindungen gestartet.

Patent-net als erster Marktplatz für geschützte Ideen bietet Inhabern von gewerblichen Schutzrechen die Möglichkeit, ihre Erfindungen selbst zu vermarkten. Damit wird ein Technologietransfer initiiert wo er bisher mangels eines Marktplatzes nicht, oder nur mit großem zeitlichen und organisatorischem Aufwand zu realisieren war: Von kleinen Unternehmen, Universitäten oder privaten Patentinhabern zum Mittelstand. Patent-net bietet Erfindern Werkzeuge zur Partnersuche und zeigt ihnen, wie diese verwendet werden.

Anders als bei Open Innovation Communities, handelt es sich bei Patent-net nicht um ein Social Network zu Kommunikation zwischen Erfindern/Forschern sondern um einen Marktplatz bereits geschützter Innovationen. Damit findet ein Interessent lizenzfertige Technologien welche sich rasch in ein fertiges Produkt umsetzen lassen. Seit über 10 Jahren arbeitet erfinder.at als Patentvermarkter und hat in dieser Zeit firmenintern zahlreiche Werkzeuge entwickelt und optimiert um die Vermarktung so effizient wie möglich zu machen. Ein Großteil davon findet sich auf Patent-net wieder. Die Patentinhaber haben sofort relevante Zugriffe auf Ihre Erfindung durch Top Platzierungen bei Google bei Suchbegriffen wie „Patent“ oder „Erfindungen“.

Den nächsten bahnbrechenden Meilenstein haben die beiden Pioniere der Erfindungsvermarktung mit der Eröffnung des Erfinderladens im Herzen Berlins gesetzt, wobei es darum geht, neue Produkte in einer vielbesuchten Einkaufsstrasse Berlins zu präsentieren und zu vermarkten. Hier verkaufen die Betreiber des Ladens also nicht nur einzigartige Produkte, sondern auch eine bisher nie dagewesene Dienstleistung für Erfinder, die Erfinderherzen höher schlagen lässt. Der Laden ist eine Quelle der Inspiration, eine Galerie zukünftiger Dinge und ein Ladengeschäft zugleich.

Quelle: erfinderhaus de Patentverwertungs GmbH

You have no rights to post comments