photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kirchdorf/Haag i.OB, 22. Juli 2011, Vom 1. – 5. August findet die zweite Auflage der e-miglia statt. Die Schletter GmbH stellt bei der internationalen Rallye für Elektrofahrzeuge bereits zum zweiten Mal die Lade-Infrastruktur bereit.  Die e-miglia als saubere und leise Rallye gilt als Test für die Leistungs- und Konkurrenzfähigkeit von Elektrofahrzeugen. Bei der vom 1. – 5. August stattfindenden Rallye bestreiten 32 Teams in vier Tagesetappen die anspruchsvolle Strecke durch die Alpenländer Deutschland – Österreich – Italien – Schweiz.

Die Ladesäule P-CHARGE der Schletter GmbH

Nachdem die Schletter GmbH bereits bei der ersten e-miglia 2010 mit den P-CHARGE-Ladesäulen für die reibungslose Aufladung der Elektrofahrzeuge zuständig war, sorgt der vor allem für seine Solar Montagesysteme bekannte Hersteller auch in diesem Jahr wieder für die nötige Lade-Infrastruktur und beteiligt sich sogar erstmals mit einem eigenen Rennteam an der Rallye.

Schletter stellt dafür jeweils an den Etappenstarts und –zielen sowie bei den geplanten Zwischenstopps 8 P-CHARGE- Stand-Alone-Ladesäulen mit den vorgeschriebenen 230 V und 16 Ampere bereit. Dabei können jeweils bis zu vier Fahrzeuge gleichzeitig an einer Ladesäule geladen werden. Knappe Ankunftszeiten bzw. die Limitierung der Ladedauer durch den Veranstalter erfordern eine zügige Ladung. Durch den hohen Gleichzeitigkeitsfaktor ist deshalb eine beträchtliche Ladeleistung bereitzustellen.

„Eine Neuerung bei der diesjährigen e-miglia ist, dass der individuelle Stromverbrauch der einzelnen Fahrzeuge mit in die Bewertung einfließt. Dadurch, dass unsere Ladesäulen für jeden Bedarf individuell konfiguriert werden können, schaffen wir hier mit digitalen Wirkstromzählern die idealen Bedingungen für die Rallye.“, erklärt Manfred Resch, der Projektmanager für P-CHARGE bei Schletter.

Die P-CHARGE-Ladesäulen von Schletter sind eine komplette Bauserie von individuell konfigurierbaren Ladestationen für Elektrofahrzeuge. Die Ladesäulen eignen sich sowohl für den öffentlichen als auch für den privaten Bereich und können auch im Design an Kundenwünsche angepasst werden. Von einfachen Ladesäulen für E-Bikes, E-Roller und Elektroautos bis zu kompletten Lade- und Abrechnungssystemen für Parkplatzanlagen und Elektrofahrzeugflotten sind alle denkbaren Lösungen möglich.

P-CHARGE ist in unterschiedlichen Ausführungen erhältlich: Als universell einsetzbare Version „Stand-Alone“, als individuell ausbaufähige „Private“ sowie als kompakte „Wallbox“ für die Wandmontage. Die Variante „Carport“ stellt insbesondere in Kombination mit den Schletter-Solarcarports aus der Serie Park@Sol die ideale Lösung für ein nachhaltiges und ganzheitliches Energiekonzept dar.

Quelle: Schletter GmbH

You have no rights to post comments