photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Venlo, 15. Juli 2010 - Scheuten Solar hat für WDP (Warehouses de Pauw) drei schlüsselfertige PV-Systeme realisiert, die aus insgesamt 4.380 Photovoltaik-Modulen (PV-Modulen) bestehen. Abgesehen von einem EPC-Vertrag (Engineering, Procurement und Construction) wurde auch ein Betriebs- und Wartungsvertrag abgeschlossen. Die Solarsysteme wurden auf drei verschiedenen WDP-Lagerhallen in Belgien installiert, nämlich in Vilvoorde, Aalst und Zele.

WDP ist Belgiens Marktführer und nimmt auf der europäischen Logistikachse Rotterdam-Brüssel-Antwerpen-Lille-Paris eine bedeutende Stellung ein. WDP ist an der NYSE Euronext-Börse notiert. Die Solarmodule wurden auf drei verschiedenen Dächern errichtet und verfügen über eine Gesamtleistung von fast 1 MWp. Die Scheuten Solar-Module der Industrial Line wurden auf einer Unterkonstruktion aus Leichtbau-Aluminium installiert. Die Photovoltaikanlage sorgt für eine jährliche Reduzierung der CO2-Emissionen in Höhe von ungefähr 450 Tonnen. Dadurch leistet die Anlage einen wichtigen Beitrag im Sinne der Philosophie der Nachhaltigkeit, der sich WDP verschrieben hat.

„Dank der Flexibilität von Scheuten Solar konnten wir die Systeme schon zweieinhalb Monate nach Unterzeichnung des Erfüllungsvertrags in Betrieb nehmen”, so Dirk van Buggenhout, Projektmanager von WDP. Als Pionier auf dem Gebiet des nachhaltigen Bauens von Logistikimmobilien will WDP seine Vorreiterrolle weiter ausbauen und bis zum Ende des Jahres 2012 ein profitables CO2-neutrales Portfolio erzielen. Mit diesem Projekt strebt WDP danach, auf die immer drängendere Nachfrage von Entscheidungsträgern aus Industrie, Gesellschaft und Politik zur Erfüllung des Ziels „Europa 2020? zu reagieren und hart an einer effektiven Reduzierung der CO2-Emissionen zu arbeiten.

Marco Iacovella, Sales Manager Projects, Scheuten Solar: „Wir können schnell auf solche Projekte, wie diesem, das uns von WDP angeboten worden ist, reagieren. Natürlich besteht unser primäres Ziel darin, bestmögliche Qualität und bestmöglichen Service zu liefern, und das Ergebnis ist äußerst zufriedenstellend. Die Systeme sind bereits an das Netz angeschlossen und dank der reibungslosen Zusammenarbeit mit WDP vor dem geplanten Zeitpunkt in Betrieb genommen worden. Ich hoffe, diese Projekte sind der Ausgangspunkt für eine weitere Zusammenarbeit mit diesem Partner.“

Quelle: Scheuten Solar

You have no rights to post comments